Warum ein Honda X-ADV ?

  • In einem anderem Forum wurde diese Frage schon einmal gestellt.

    Mittlerweile ist das Fahrzeug 2 Jahre auf dem Markt.

    Viele Käufer oder Interessierte haben ja schon andere Motorräder gefahren und sich jetzt für einen X-ADV entschieden.

    Manche hatten mehr Hubraum und PS, haben den Kauf aber nicht gescheut.

    Das muss ja einen Grund haben.


    Ich fühle mich bei diesem Fahrzeug angekommen.

    Finde PS und Nm absolut ausreichend und der zeitgemäße Verbrauch ist Top.

    1.Sitzposition

    2. Antritt und Fahrdynamik

    3. Optik

    4. Reisetauglichkeit und Zuverlässigkeit

    5. niedrige Unterhaltskosten


    Evtl. hat der eine oder andere Lust seine Sicht zu schildern.

    So können sich Leser die noch keine Kaufentscheidung getroffen haben, sich an den Erfahrungen und Eindrücken der Besitzer orientieren.

    Eine Probefahrt ersetzt das natürlich nicht.

    Auch das was man als negativ empfindet oder warum man über einen Verkauf nachdenkt, sollte erwähnt werden.

    „Sei du selbst. Alle anderen gibt es schon.“


    Manchmal ist weniger, einfach nur weniger.


  • Das ist alles richtig was Du geschrieben hast.

    Bis auf die Sitzposition und Tourentauglichkeit!!!!!

    Für Männer ab 190 ist dieser Bock nicht zu gebrauchen!

    Ich finde ihn zu klein, passt gut zu den Italiener und Spanier bei 170 cm.

    Der Vergleich zum Tmax oder auch BMW fehlt ihm die Grösse.

    Windschutz ist ja gerade nicht super und die Tourentauglichkeit, naja darüber kann man streiten.

    Ich möchte mit dem Ding keine 700 km on Strecke fahren.


    Aber wie Du geschrieben hast, dass muss jeder für sich selbst bei einer Probefahrt herausfinden.

    Ansonsten ist er ein feines Sportgerät, was seines gleichen in der Motorradwelt sucht.


    Gruss

    Dolderbaron

  • Bin 1,82 groß und habe von Anfang an Probleme mit der Sitzposition bei langen Touren.

    Deshalb habe ich ein Sitzpolster angefertigt, welches sich auf dem gleichen Niveau des hinteren Teiles der Sitzbank befindet.

    KEINE Probleme mehr, allein die Optik des Polsters muss noch verbessert werden - nächsten Winter wird das in Angriff genommen.

    Überlege noch mir die Zusatzfußrasten anzuschaffen, weil ich die Füße immer am Ende der Trittbretter aufsetze und gelegentlich auf der rechten Seite abrutsche.

    Einen guten Polsterer suchen und sich so ein Teil anfertigen lassen, dann fehlt nur noch ein Tempomat sowie ein besseres Abblendlicht und das Moped ist perfekt :zwinker:

  • Bin 1,82 groß und habe von Anfang an Probleme mit der Sitzposition bei langen Touren.

    Hallo Xmobil

    Die Fußrasten werden dir ein ganz anderes Fahrgefühl vermitteln. Der einzige Nachteil man rutscht immer etwas nach vorn.

    Das Licht finde ich jetzt nicht so schlecht, hängt auch von der Einstellung ab. Besser geht natürlich immer, die Zusatzscheinwerfer könnten es richten.

    Wenn du einen Tempomat bevorzugst, gehe ich davon aus das du gerne Langstrecke fährst ?

    „Sei du selbst. Alle anderen gibt es schon.“


    Manchmal ist weniger, einfach nur weniger.

  • Ok, dann mal ein Zwischenbericht nach wenigen Kilometern.


    Aus zwei parallelen Welten kommend (Aprila Scarabeo 500 / Yamaha XJR) suchte ich einen Ersatz für den in die Jahre gekommenen Großradroller. Vorgaben:


    - besseres Fahrverhalten - die Scarabeo ist sehr "Roller", d.h. sie hat das Problem des sehr leichten Vorbaus, was zu einer entsprechend unruhigen Fahrerei führt.

    - bessere Sitzposition - die Scarabeo führte bei mir (1.84 m Länge) meist zu einem "in sich zusammenfallen", was ab 100 km zu Kreuzschmerzen führte

    - min. identische Fahrleistungen - 40 PS aus dem großen Piaggio-Master-Motor als Referenz


    Jetzt muss man sagen, dass durch die Vorteile der großen Räder von vornherein die versammelte BMW-Mannschaft (KYMCO mag ich eh nicht), die T-MAX und die anderen üblichen Verdächtigen herausfielen. Einzig eine angetesteter Aprilia SRV 850 fuhr sich noch ähnlich angenehm, den gibt es aber nicht mehr neu.


    So stand ich irgendwann vor dem Honda-Händler - INTEGRA oder X-ADV, denn andere Alternativen fielen mir nicht mehr ein.


    Am Ende ist es die X-ADV geworden:


    - für mich perfekte Sitzposition - speziell die Möglichkeit der Zusatzfußrasten ist aus meiner Sicht grenzgenial

    - die damit verbundene perfekte Windposition - ab 80 wird es einfach angenehm...

    - quasi unkaputtbarer Motor mit ausreichend Leistung - für mich kann Hubraum seit jeher nur mit noch mehr Hubraum ersetzt werden...

    - geniales DSG - ein absoluter Pluspunkt!

    - ok - beim Stauraum musste ich Kompromisse eingehen...


    Ganz klar: der ganze Elektronikfippel ist für mich als Old-School-Fahrer erst mal gewöhnungsbedürftig, und dass ich quasi Morsecode können muss, um die Karre bei leerer Senderbatterie anzubekommen, ist schon ein wenig... naja... aber dafür GEHT ES zumindest.


    Das Fahrverhalten ist aus dem Stand um Welten ruhiger, mehr motoradig. die Leistungsentfaltung konnte ich natürlich ob der Einfahrzeit noch nicht wirklich testen, aber bisher passt es schon.


    Technisch? Allgemein i.O. - ok, außen viel Plastik. Aber das ist der Zeit geschuldet... ist (zum Glück) keine Blech-Vespa...


    Was ich bemängele?


    - keine Wasser- oder Öltemperatur-Anzeige

    - kein Tempomat


    Der Rest wird sich zeigen...

    Es ist egal, was die Leute hinter Deinem Rücken reden - solange sie die Fresse halten, wenn Du Dich umdrehst...


  • Hallo Scooter 369,

    das Licht hatte ich schon mal höher gestellt. Nachdem mir dann ein Autofahrer mit Motorradaufkleber am Heck die Nebelschlussleuchte mehrfach ein- und ausgeschaltet hat, habe ich es wieder runter gedreht. Muss nochmal testen....

    Zusatzscheinwerfer sind natürlich auch eine Option!

    Fußrasten sind schon anvisiert!

    Mit dem Tempomat möchte ich die teilweise kilometerlangen Ortsdurchfahrten und freien Landstraßenstrecken abdecken, nehme dann auch ein wiederholtes Ein- und Ausschalten gerne in Kauf.

    Autobahn fahre ich ungern, da zu eintönig und daher für mich nur langweilig.

  • Ich bin vom T-Max zum XADV.

    Vorher hab ich wegen Rückenschmerzen beim Max ne Lenkererhöhung

    gebraucht, ist jetzt nicht mehr nötig. Selbst lange Strecken verlaufen ohne

    Schmerzen.

    Die zusätzlichen Fussrasten setzen noch einen drauf und erhöhen die

    Bequemlichkeit.

    Das DCT ist genial und passt perfekt zur Leistung.

    Bin voll und ganz zufrieden.

  • :bier:

    Spritmonitor.de


    Wer fragt, ist ein Narr für fünf Minuten. Wer nicht fragt, bleibt ein Narr für immer.

    Chinesisches Sprichwort

  • Hallo an Alle,


    Ich fühlte mich am 2001er und 2008er TMax sehr zuhause und bin dann vom 2012er TMax, welcher nie richtig ankam bei mir, auf den X-ADV und muss sagen für mich ist es perfekt. Ich liebe das DCT und das Fahrverhalten ist für mich durch das größere Vorderrad noch angenehmer als am TMax.

    Als erfahrener Langstreckentourer mit bis zu 1000 km am Tag muss ich sagen dass ich mich im Sattel des X-ADV sehr wohl fühle - durch die zusätzlichen Fußrasten vielleicht sogar ein bisschen mehr als am TMax. Durch die leicht zu verstellende Scheibe finde ich auch den Windschutz bei meiner Größe von 174cm super!


    Gruß Eddie

  • Hallo zusammen:Congra:

    für längere Touren, ist die zusätzliche Fussraste sehr praktisch:daumenhoch:, so habe ich eine dritte Postion, neben normalem Roller üblichem und nach vorne ausgestecktem Bein:dance:, so kann ich nun zusätzlich, noch die möglichkeit, die Beine Motarradmässig nach hinten zu tun:zwinker:, bin so schon über tausend Km an einem Tag, über viele Pässe gefahren:mt:, ohne Probleme und ausser am Hintern habe ich es schon gespührt am nächsten Tag:rolleyes:, aber das kenne ich schon von meinen anderen Touren mit meinem alten Roller:mt:, das mit den zusatz Koffernhaha, bin ich nun auch am überlegen, für mehrtages Touren:thumbsup2:, sicher sehr praktisch, bis jetzt sind die von Givi:idee::

    https://givishop.de/product_in…r0mpfh1on0nqq588q81mb0gh1

    an erster stelle:thumbsup:, aber noch nicht definitiv bestellt:breitgrins:.

  • Heute bei schönem Wetter 11 -19 Grad eine 300km Tour gefahren.

    Ich weiß nicht was ich bei anderen Moppeds besser hätte, das Ding ist einfach geil.


    An der Bayrischen Schanz kam wieder einer an den Tisch und fragte: Wer von euch fährt den die Honda ........

    Ich kann nur noch schmunzeln wenn ich dann die anderen Gesichter sehe haha

    „Sei du selbst. Alle anderen gibt es schon.“


    Manchmal ist weniger, einfach nur weniger.

  • Ich bin noch nie so häufig auf ein Fahrzeug angesprochen worden und habe auch noch nie so oft und so viele Fragen beantwortet.

    Interesse ist offensichtlich vorhanden, aber kaum einer kann über seinen Schatten springen. Falls doch kommt dann noch die Kaufpreishürde und da gibt es für 75% des X ADV Neupreises sehr interessante Motorrad-Alternativen.


    Ich bin da Überzeugungstäter - X ADV gesehen, Probe gefahren, gekauft.

    Mit meinen beiden T-Mäxen (2001 + 2004) war ich auch immer "der Einzige" unter den vielen Motorradfahrern, mit denen ich die Touren bis nach Südfrankreich und Slowenien absolviert habe. Es hat immer prima funktioniert, auch wenn es immer ein wenig "Eingewöhnungszeit" bei den "echten" Bikern gebraucht hat. Mit dem X ADV geht das schneller - so mein Eindruck. Das Gerät wird eher als Motorrad-Hybrid akzeptiert.


    Wie dem auch sei - es macht höllisch Spaß und je mehr ungläubige Gesichter, desto besser!

  • Bin 185cm groß und komme gut zurecht mit dem X-ADV. Habe zusätzlich Fußrasten verbaut und möchte sie nicht mehr missen. Nutze sie auf Tagestouren fast ausschließlich. Habe mir den X-ADV für Touren, aber insbesondere für Reisen angeschafft und bin 2019 auf einer 4-wöchigen Reise gut 6000km durch Deutschland, Frankreich, Italien und Korsika gefahren. Nur nach Etappen von 7-8h und mehr, merke ich meinen Hintern und nach 3-4 Tagen Fahrt hintereinander, brauche ich dann auch mal 1-2 Tage Pause, aber das war mit anderen Mopeds auch schon "schlimmer". Habe mit dem X-ADV mal probiert, von Südfrankreich 1050km über die Autobahn nach Hause in einem Rutsch zu fahren und habe 11h gebraucht, ohne vollkommen erledigt gewesen zu sein, aber im "Normalfall" sind meine Tagesetappen je nach Strecke, 300-450km Landstraße und max. 8h inkl. tanken, Pausen und Fotostops. Ich finde, der X-ADV funktioniert gut, auch auf Langstrecken, zumindest bei mir :thumbup:

  • Nach einer Probefahrt mit dem X-ADV war für mich auch klar, das er eine optimale Reisemaschine ist.
    Super bequem, optimale Sitzposition und guter Windschutz.

    Der Tmax entspricht mehr meinen Geschmack in Sachen Sportlichkeit, deswegen fahre ich ihn auch weiter.

  • Hallo Scooter, wann war's du auf der Schanz?? War auch am Nachmittag so ab 1530 oben. Schade daß wir uns nicht getroffen haben.