Bilder von heute

  • 3 Min. Fußweg von meiner Unterkunft zum Fähranleger, 16 Min. mit der Fähre vorbei an der Oper rüber zum "Circular Quay" (City-Fährhafen), dann noch 3 Stationen mit der Straßenbahn und schon gibt's Shopping und lecker Essen mitten in Sydney im Queen Viktoria Building, oder einem der anderen großen Shoppingcenter 🙂


    Die "Foodcourts" hier, sind der Knaller. Schade, daß es bei uns sowas nicht gibt. Mega Auswahl und Sushi inkl. Getränk für 12,50€ :thumbsup:









    Leider hatte ich den falschen Beruf, sonst würde ich schon seit 2005 in Australien leben 8) Versucht habe ich es, leider vergeblich.


    Jetzt als Rentner würde ich nur ein Besuchervisum für max. 12 Monate bekommen, was nicht zwingend und beliebig verlängert wird, oder ein "Investor-Visum" mit der Auflage, innerhalb von 4 Jahren 5 Mio. AU$ im Land zu investieren ;(


    So bleibt für Australien nur gelegentlich ein schöner, mehrwöchiger Urlaub, am besten während des deutschen Winters 🌞🏖🍹

  • Australien ist etwas teurer als D und Ö.

    Die Kriterien sind ja nicht einfach:


    • Das erzielen einer bestimmten Punktzahl, die je nach Visum-Typ erforderlich ist und in der Höhe variieren kann (siehe Punktetest)
    • Eine in Down Under benötigte und anerkannte Ausbildung als qualifizierte Arbeitskraft (siehe „Skilled Occupation List“)
    • Je nach Visum variierende spezifische Arbeitserfahrungen
    • Aktuelle Arbeitserfahrungen oder zwei Jahre Studium in Australien
    • Bestimmte australische Qualifikationen
    • Gesundheitszertifikate
    • Polizeiliches Führungszeugnis
    • Anerkennung der australischen Wertvorstellungen und Gesetze
    • Alter
    • Je nach Visum sind entsprechende Englischkenntnisse (siehe IELTS-Test) vorzuweisen
    • Sprachkenntnisse bestimmter anderer Sprachen
    • Partnerkriterien

    Zum Glück ist die Anerkennung der Wertvorstellungen und Gesetze in Deutschland nicht wichtig, deshalb fühle ich mich hier auch so wohl. ;)


    Klugheit hat den Vorteil sich dumm stellen zu können, andersrum ist es bedeutend schwieriger.

  • die foodcourts sind der hammer

    auch in singapore,thaipe, usw. und den ländern in dieser gegend

    streetmarket auch nicht zu vergessen:thumbsup2:

  • Scooter369 die Vorgaben waren damals auch mein Problem. Beruf nicht anerkannt, mit 45 keine Punkte mehr für das Alter und Englischkenntnisse an der Grenze, leider. Verwandtschaft ja, aber "nur" 2. Grades. Aber ich war auch erst mit knapp 45 das erste Mal in Australien. Einzige Möglichkeit der Einwanderung, wenn mich eine australische Firma eingestellt hätte, die nachweislich meine Fähigkeiten braucht und im Land nicht findet. Über einen Kontakt, ein "Einwaderungsbüro" in Brisbane, habe ich es versucht, leider erfolglos. Integration wäre für mich kein Problem gewesen.


    Einige Kosten in Australien sind höher als bei uns, aber nicht alle und die Australier werden vom Staat nicht so abgezockt wie wir und haben Netto deutlich mehr in der Tasche als wir. Dafür gibt es im Sozialbereich nur eine Grundversorgung. Wer mehr will, muss selbst was tun, hat aber auch die Mittel dafür.


    Australien lässt nur Leute rein, die sie gebrauchen können und die nicht in das Sozialsystem einwandern wollen, nicht wie bei uns 🤨 Die Migrationspolitik ist deutlich strenger, auch für Flüchtlinge. Verliert ein Einwanderer seinen Job, landet er ganz schnell in der Abschiebung und ein Australier auf der Straße. Jobs gibt es genug.

  • Ein Tag in Manly ...

    ... 25 Min. mit der Fähre vom Sydney Fährhafen aus


    In der "Lücke" geht's raus auf den Südpazifischen Ozean (Tasmanische See)


    Manly, einer der beliebten Vorstädte von Sydney


    Fähranleger in Manly


    Manly Fußgängerzone


    Manly Beach, Fußweg zum Shelly Beach ...


    ... entlang der Küste


    Manly Beach, mein "Hausstrand" ⛱️😉


    So was läuft da rum, bis zu 1m lang


    Und so kann man da wohnen, äh nee, ist nur die Doppelgarageneinfahrt der Villa dahinter, die von der Straße aus nicht zu sehen ist ;(

  • Ende der 1950er ist ein Onkel und eine Tante nach Australien ausgewandert und meine Eltern, damals Anfang/Mitte 20 überlegten mitzugeben, haben sich aber dann doch dagegen entschieden. Wären sie mitgegangen, wäre ich in Australien geboren. Schade 🫤 Dann wäre ich bestimmt Surf-, Tauchlehrer oder Tourguide geworden :thumbup:

  • Da steht ein Schiff aufm Flur, äh nee, in der Stadt 😳



    Alle 2-3 Tage legt da so ein Kreuzfahrtschiff an, mit bis zu 8 Etagen nur Kabinen. Links davon, gegenüber, ist das Opernhaus.


    Die Fähre von Sydney nach Manly, rechts vom Opernhaus liegt das Kreuzfahrtschiff.



    Ist schon schön hier :)

  • Jep, bis zu 5000 Menschen wochenlang zusammengefercht auf einem Kahn, die dann vor Ort für 1-2 Tage durch die Stadt gepresst werden ;( Da lobe ich mir doch die Individualreisen :mt:

  • Heute war ich seit 6 Jahren mal wieder an einem meiner Lieblingsvororte Watsons Bay. Hier gibt es seit 1885 das Doyles, das älteste und eines der renommiertesten Fischrestaurants Australiens. Habe mir Fish & Chips gegönnt, mit Baramundi ... ein Traum :) Dann gings noch zum Strand Cape Cove 🌤⛱️

    Watsons Bay mit dem Restaurant Doyles und Fähranleger (22 Min. vom Fährhafen Sydney)


    Doyles Fischrestaurant, seit 1885


    Ausblick vom Doyles, im Hintergrund die Skyline von Sydney


    Weg zum Cape Cove


    Cape Cove - ein Traum ❤️


    So kann man hier u. a. wohnen 🥰

    Ich will hier nicht mehr weg 😢, könnt ihr das verstehen? Muss mal wieder Lotto spielen 🙄

  • Bist ein fieser Hund

    Willst uns nur wuschig machen... haha

    Spritmonitor.de


    Wer fragt, ist ein Narr für fünf Minuten. Wer nicht fragt, bleibt ein Narr für immer.

    Chinesisches Sprichwort

  • Nach vier Wochen, seit Samstag auch wieder zu Hause ;-)

    Auch von mir mal paar Bilder aus der Zeit dort (US Utah, Ivins and Virgin)

  • Erwischt: Ein "Kookaburra", den weltweit größten, in Australien lebenden Eisvogel, auch "lachender Hans" genannt 😊, wird bis zu 45cm groß.


    und einen Gelbhaubenkakadu, die man ständig hört, aber selten so nah zu sehen bekommt (1m Abstand) ... sind aber nicht scheu.


    Sind übrigens keine Fotos aus dem Zoo.