X ADV 750 #Modelljahr 2025

  • Jetzt gibt es schon Neuigkeiten, für 2025, : Kurvenlicht und neues Heck für Modelljahr 2025, Patentbilder zeigen die neue Generation des Adventure-Rollers Honda X-ADV, der – höchstwahrscheinlich zum Modelljahr 2025 – mit Kurvenlicht und neuem Heck kommt.


    Honda X-ADV Patent

    Erst im Juli 2023 stellte Honda für den beliebten Adventure-Roller X-ADV das Modelljahr 2024 vor, das allerdings ausschließlich auf neue Farben setzt. Einen Monat später war klar, warum es nicht einmal minimale technische Modifikationen gab: Es stehen demnächst umfangreiche Änderungen an.

    Wie umfassend die Änderungen letztlich sein werden, können wir zu diesem Zeitpunkt noch nicht sagen. Fest stehen aber schonmal zwei, nämlich am Scheinwerfer vorn und am Heck.

    Nächste Generation Honda X-ADV mit Kurvenlicht

    Die Patentzeichnung des vorderen Scheinwerfers zeigt rechts und links jeweils eine Leuchteinheit, die aus je drei LED-Lampen besteht. Jeweils eine Lampe pro Seite ist für das Abblendlicht zuständig, eine für das Fernlicht und – das ist neu – eine für das Kurvenlicht. Das jeweils äußerste Lämpchen links und rechts geht dann an, wenn der Honda X-ADV eine Kurve oder einen Abbiegevorgang registriert. Hierfür müssen logischerweise Schräglagensensoren eingebaut werden. Ob das dann auch auf ein Kurven-ABS für den neuen Honda X-ADV schließen lässt, ist noch unklar.



    Honda X-ADV Patent

    Scheinwerfer mit waagrechtem LED-Band fürs Tagfahrlicht und je einer Einheit rechts und links aus 3 Lämpchen, die Abblendlicht, Fernlicht und Kurvenlicht übernehmen.


    Fakt ist: Oberhalb der Lampeneinheiten, mit je 3 LED, befindet sich ein waagrechter LED-Balken, der die Funktion des Tagfahrlichts übernimmt.


    Honda X-ADV mit neuem Heck

    Die zweite Neuerung, die aus den in Japan veröffentlichten Patentbildern hervorgeht, betreffen das Heck und den Auspuff. Das neue Heck des Honda X-ADV fällt wesentlich kürzer aus. Außerdem trägt der aktuelle X-ADV auf der rechten Seite einen Auspuff, der steil von unten nach oben positioniert ist. Die Patentzeichnungen zeigen einen Auspuff, der sehr viel weiter oben, unterhalb des Soziussitzes angebracht ist – und zwar waagrecht. Hier wird ein Hitzeschutzschild unverzichtbar, das in der Patentbeschreibung ebenfalls erwähnt wird.



    Mehr Bodenfreiheit, stärkerer Motor, mehr Platz für Katalysator

    Was könnten die Gründe für die neue Position des Auspuffs sein? Einerseits könnte der Honda X-ADV zu mehr Bodenfreiheit kommen, andererseits könnte die neue Position auf Änderungen am Motor hindeuten. Der neue Motor könnte leistungsstärker sein und/oder mehr Platz für Katalysatoren bieten. Bisher wird der X-ADV von einem Reihenzweizylinder-Motor mit 745 Kubik und 58,5 PS (43 kW) Spitzenleistung angetrieben.

    Fazit

    Die Änderungen an Scheinwerfer und Heck werden am neuen Honda X-ADV wohl die augenscheinlichsten sein. Welche weiteren technischen Änderungen die neue Generation einläuten, ist noch nicht bekannt. Da Honda erst im Juli 2023 das Modelljahr 2024 des X-ADV vorstellte (nur neue Farben), gehen wir davon aus, dass es erst zum Modelljahr 2025 zu den umfangreichen Änderungen kommt.


    Hier der ganze Artikel:


    https://www.motorradonline.de/…nte-neue-generation-2025/

  • Mittlerweile hab ich die Eigenschaften des X-ADV so sehr schätzen gelernt, dass ich über einiges an Optik drüber hinweg sehen könnte.

    Auch wenn mir Leistung nicht wirklich fehlt, ein bisschen mehr wäre schon ok.

    Ich bin gespannt.

  • Kurvenlicht und neues Heck für Modelljahr 2025...

    Vielen Dank für die Infos. ;)


    Das 2025'er Heck wirkt auf der Skizze etwas kürzer, weil der Endschalldämpfer viel klobiger wirkt und waagerecht etwas weiter nach hinten hinaus ragt.

    Die neue Front mit dem "Kurvenlicht" sieht leider auch sehr gewöhnungsbedürftig aus. 8)


    Letztendlich ist es wahrscheinlich nur ein simples Abbiegelicht. (wie bei den PKW's über die Nebelscheinwerfer realisiert')

    Die Sensoren sind ja auch schon vorhanden, da sich die Blinker bei der X ADV ja auch per Automatik selbst abschalten lassen.

  • Hatte bei einem kleinen Treffen die Gelegenheit, den Qualitäts und Verarbeitungsstandard des neusten Models länger zu ertasten und direkt zu vergleichen.

    Der Kunststoff ist schlechter die Spaltmaße gehen an manchen Teilen gar nicht, der Lack ist empfindlicher usw.usw. da hat einer bei Honda richtig den Rotstift angesetzt.

    Der Hauptscheinwerfer geht noch, aber das ich mich bei der Fahrt durchs Menü quälen muss um einen Fahrmodi zu wechseln.

    Handguards müssen extra geordert werden und sind in Funktion und Optik schlechter.

    Alles zu wenig für den jetzt aufgerufenen Preis.

    Simply at's best beim "Alten"

    Wenn das so beim 2025er weitergeht, dann kostet er über 14000.?(:S:

    Der Motor ist gut für 150000km mindestens, also weiterfahren ist noch nicht mal Halbzeit.


    Klugheit hat den Vorteil sich dumm stellen zu können, andersrum ist es bedeutend schwieriger.

  • Also mit den Fahrmodi ist Blödsinn. Da muss man durch keine Menüs. Es gibt einen dezidierten Knopf dafür.

    Dafür gibt es den frei konfigurierbaren User Mode, denn der Alte nicht hat.

    Handguards waren bei meiner auch dran, die kann man allerdings mit Schalen aus dem Zubehör noch erweitern. Sind aber ehrlicherweise nur ein Wind- und Wetterschutz, wie beim Alten auch.

    Das mit dem Lack, Kunststoff und den Spaltmassen im Vergleich zum Alten kann ich nicht beurteilen, finde die Qualität für sich betrachtet aber in Ordnung. Meine Lackteile sind nach über 40.000km immernoch nahezu makellos. Und die Optik des RH finde ich ebenfalls besser.


    Am RC95 finde ich zum Beispiel die Bedienelemente zu playmobilmässig. Die Einheit um den Zündschalter, Tank und Sitzentriegelung wirken auf mich haptisch ziemlich billig. Was ich richtig ungeschickt finde sind die Kontrolllampen an der Lenkerklemme.


    So gibt's wohl für beide Modelle für und wieder, aber unterm Strich sind beide wohl sehr spaßig und extrem zuverlässig.

  • Ich wollte den alten nicht, weil er kein Zwischengas geben kann. Das ist extrem störend und bringt viel Unruhe beim fahren.

    Die Fahrmodi sind super und schnell erreichbar, es sollte aber eine Möglichkeit geben die vorgegebenen Modis zu modifizieren.

    Zuletzt: Wo ist der verdammte Tempomat?

  • Die Fahrmodi sind super und schnell erreichbar, es sollte aber eine Möglichkeit geben die vorgegebenen Modis zu modifizieren.

    Geht doch und zwar direkt in der Oberfläche wenn du im User Mode bist. Du muss verständlicherweise nur anhalten.

    Ich glaub Cursortaste nach links gedrückt halten, dann kannst du jeden Parameter anwählen und verändern.

    Les mal im verbotenen Buch😂

  • Geht doch und zwar direkt in der Oberfläche wenn du im User Mode bist. Du muss verständlicherweise nur anhalten.

    Ich glaub Cursortaste nach links gedrückt halten, dann kannst du jeden Parameter anwählen und verändern.

    Les mal im verbohrenden Buch😂

    Das man den User Modus umstellen kann weiß ich. Aber die anderen Gravel, Sport etc. lassen sich nicht konfigurieren.

  • Welche Möglichkeiten brauchst du denn?
    Ich habe mir noch einen User Mode gemacht, der zwischen Standard und Sport ist. Damit kann ich alles abdecken, für den Fall, dass ich mal mit Automatik fahren sollte.

    Da ich eh immer manuell im Standard Mode unterwegs bin, ist es eh wurscht was fürn Mode drin ist.


    Ich kann das schon verstehen, dass Honda bei den festen Modi keine Einstellungen zulässt, obwohl die Auswirkungen (bis auf Throttle Response, also Power) ja wirklich gering sind.

    Dafür haben viele echt zu wenig Ahnung von der Materie und nutzen die Kapazitäten der Technik ja eh bei Weitem nicht aus.

    TC und ABS müsste man nur bei Hochwasser auf der Straße oder Offroad anfassen, dafür gibt's Rain oder Gravel.

    Engine Brake,- naja, einstellbar zwischen wenig und weniger und kann man viel besser durch manuelles herunter schalten steuern.

    Bei der Getriebesteuerung sind alle Möglichkeiten über die Modi bereits abgedeckt.


    Und wenn man Offroad oder auf der Straße richtig schnell unterwegs sein will kommt man um manuelles Schalten eh nicht drum rum.


    Der Sport Mode ist meines Erachtens totaler bullshit. Damit kann man höchstens Krach machen, aber schnell fahren geht damit nicht.

  • Also:


    Offroad --> TC aus

    Rain--> Top

    Normal--> Meinetwegen

    User --> Wie Sport nur mit D auf kleinster Stufe

    Sport--> Passt aber 3 von 4 bei D würden mir auch ausreichen


    Finde den Sportmodus an sich sehr gut wenn man am Limit fährt.

    Offroad will ich ja grade, dass der Reifen durchdrehen kann.

    Schön wäre auch den Standardmodus einstellen zu können, mit dem der Roller startet.

  • Wer braucht beim DCT Zwischengas ?(

    Zwischengas macht Sinn! Besonders stark ist es bei meiner Forza wenn ich bergab zurück schalte. Das entlastet die Kupplung(en) wesentlich.

    Merksätze:
    Vertraue keinem Autofahrer der blinkt und schon gar keinem der nicht blinkt!
    Ein Fahrschulauto das plötzlich mit den Scheibenwischern wedelt wird abbiegen!
    Ein Motorrad das nicht fährt, das ist sein Geld nicht wert!

  • Ich find das Zwischengas auch total sexy 😬. Wie es dann knallt und brabbelt... voll pubertär😂. Der Sound ist einfach mega.


    Wie funktioniert das denn beim RC95? War mir garnicht bewusst, aber die hat kein Ride by wire richtig?

  • Ob der 25er X-ADV tatsächlich so aussehen wird ? Abwarten -> Patent angemeldet, heißt noch lange nicht gemacht.

    Aber evtl wird ja der alte 750er NC-Motor in Rente geschickt und der Hornet / Transalp 750er neu abgestimmt + mit DCT versehen und findet seinen Weg auch noch in diverse andere Modelle 8o

  • Das der Transenmotor in die X-Adv wandert kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen. Außer dem Hubraum haben die Motoren überhaupt nichts gemein. Die Charakteristik ist komplett anders und DCT machen sie wohl nicht, weil dann bei der AT kanibalisiert würde.

  • Wenn die einen modifizierten 750er Transenmotor in den 2025er X-ADV einpflanzen, wird es nicht mein X-ADV. Den Charakter meines RC95 Motors möchte ich behalten, am liebsten mit 850ccm und 70PS+.


    Mein 2018er ist in 5 Jahren 56000km gelaufen und er läuft nach wie vor top. 300000km sind bestimmt drin, heißt gut 20 Jahre gehen noch 8), ist also gerade mal eingefahren :thumbsup:. Tut also nicht Not, einen neuen kaufen zu müssen.


    Ein Bekannter fuhr bis vor 2 Jahren eine Honda Sevenfifty. Bei 280000km hat ihn ein Autofahrer über den Haufen gefahren, sonst würde er sie jetzt noch fahren. Hat sich dann eine "neue" gebrauchte Sevenfifty mit ~50000km gekauft. Honda halt.

  • Wenn die einen modifizierten 750er Transenmotor in den 2025er X-ADV einpflanzen, wird es nicht mein X-ADV. Den Charakter meines RC95 Motors möchte ich behalten, am liebsten mit 850ccm und 70PS+.

    Da bin ich voll dabei 😊👍🏼

  • Der Sport Mode ist meines Erachtens totaler bullshit. Damit kann man höchstens Krach machen, aber schnell fahren geht damit nicht.

    Sport Mode ist im bergigen Gelände das Einzige was geht (ausser manuell Schalten).


    Steile Serpentinen bergauf, weil man sonst nicht agil aus den Spitzkehren kommt.

    Steil bergab ist Sport Mode die richtige Wahl wegen Motorbremse.

    Auf solchen Strecken ist DCT einfach nur super!

  • Das, was ich mir wünschen würde, wird es leider wieder nicht geben.

    -Tempomat,

    - Kurven ABS,

    - noch bequemere Sitzbank,

    -....


    Das was bisher beschrieben wurde, brauche ich nicht.

    Ich bin soweit mit meiner RH10 voll zufrieden.