CPU Tuning

  • Ja. da gibt es schon etwas: Chip Tuning - Tuning,Design,Bastelecke - Freier WeBlog für Alle mit Forum (moto-scoot-freeblog.org)
    Dazu muß man anmerken das die neue X-ADV und die Forza 750 den selben Motor haben


    LG Mike

    Merksätze:
    Vertraue keinem Autofahrer der blinkt und schon gar keinem der nicht blinkt!
    Ein Fahrschulauto das plötzlich mit den Scheibenwischern wedelt wird abbiegen!
    Ein Motorrad das nicht fährt, das ist sein Geld nicht wert!

  • Dazu muß man anmerken das die neue X-ADV und die Forza 750 den selben Motor haben

    Der alte X-ADV hat einen anderen ?(

    Soweit ich weiß sind die Veränderungen der Euro 5 Norm geschuldet.


    Ist den Chip Tuning wirklich eine Optimierung des Steuergeräts ?(


    Denke das die Honda Ingenieure ein gewisses Optimum bei hoher Standfestikeit geschaffen haben.


    Wenn man den Serviceaufwand für Optimierte Motoren (zb:AMG) betrachtet, bin ich froh das es noch solche Motoren mit geringen Verbrauch und das bei völliger aussreichender Leistungsabgabe existieren.


    Doch jeder hat, für sich seinen Anspruch und Standard, das respektiere ich natürlich.;)


    Klugheit hat den Vorteil sich dumm stellen zu können, andersrum ist es bedeutend schwieriger.

  • Es werde vom Hersteller natürlich immer Sicherheitsreserven belassen und die Steuerung muss für die ganze Bandbreite der Fertigungstoleranzen passen.
    Etwas Potential für Optimierungen gibt es bestimmt. Aber wieviel mehr PS und Nm sollen denn dabei herauskommen? Wie ich gehört habe spürt man nicht mal oder kaum die 5 PS vom RH10 zu RC95.


    Beim Sauger kann man es aber auch leicht übertreiben.

    Zu viel Frühzündung und keinen Klopfsensor, schon ist die Ka.... am dampfen.

    Zu mager weil Lambda verfälschtet wird ebenso.

    Bei YouTube gibt's einen, der fuhr mit Upmap, ohne Kat und offenem Luftfilter und hat seinen Motor gehimmelt.


    Ich bin der Meinung, dass es bei unserem Motor zuwenig Sensorik gibt um mit Software immer einen sicheren Betrieb sicherstellen zu können. Benzinqualität ist da schon ein zentrales Thema.


    Das beste Tuning wäre bestimmt wenn das Herrchen 10, 20, 30 Kilo abnehmen würde 🤪


  • Denke das die Honda Ingenieure ein gewisses Optimum bei hoher Standfestikeit geschaffen haben.

    Na, wenn ich da an die Suzuki vStrom denke mit 70 PS aus 650cc oder die aktuellen F- Modelle von BMW, bzw allw 750er mit 70-100PS - da kann man wohl kaum sagen, die wären nicht standfest.

    Technisch sollten aus dem x-adv Motor eigentlich problemlos 70 PS bei ähnlichem Drehmoment drin sein.

  • Technisch sollten aus dem x-adv Motor eigentlich problemlos 70 PS bei ähnlichem Drehmoment drin sein.

    Bestimmt, aber warum hat man es nicht getan ?

    55 oder 58/9 PS mit 69Nm reichen völlig aus. (geteileter PKW-Motor)

    Die Susi hat 62 Nm und 71 PS , die BMW 750 77PS und 83Nm aus einem China Motor.

    Beide brauchen mindest einen Liter mehr auf 100km.

    Die neuen GS in 750 und 850 gehen nicht so gut im Verkauf wie es die alten Rotax-Motoren in 700 und 800GS. Viele klagen über Ölverlust X(.

    Manchmal ist weniger mehr.

    Nur meine Ansicht. ;)


    Klugheit hat den Vorteil sich dumm stellen zu können, andersrum ist es bedeutend schwieriger.

  • So einfach ist das leider nicht...

    Wenn zwei Typen jeweils ein 2000qm Grundstück verkaufen, das von dem einen Typen ist 1000m lang und 2m bereit, das von dem anderen ist 40x50 Meter, welches würdest du nehmen um ein Haus drauf zu bauen?

    So ist das bei Motoren auch.

  • Ich bin wohl eher der Typ für eine Chinesische Mauer.

    Ich nehme das lange Grundstück.
    :beernew:


    Klugheit hat den Vorteil sich dumm stellen zu können, andersrum ist es bedeutend schwieriger.

  • Hi. Bei den moderneren Motoren geht es beim ECU-Flash eher nicht um eine große Mehrleistung, sondern um bessere Fahrbarkeit und den möglichen Drehmoment, welcher durch das starke Abmagern im unteren/mittleren Drehzahlbereich wegen Euro4/5 "vergeudet" wurde. Richtig gemacht, ist es sogar besser/schonender als die originale abgemagerte Variante.

    Meist ist auch der Ansaugbereich sehr stark kastriert, um die Geräuschvorschriften einzuhalten.

    Gruß

    Thomas

  • Also ich bin begeistert. Habe ja den direkten Vergleich:) In allen Lebenslage mehr Dampf und bei gleicher Fahrweise weniger Spritverbrauch. Ich würde es immer wieder machen, auch wenn es ein haufen Geld ist!

  • Also ich bin begeistert. Habe ja den direkten Vergleich:) In allen Lebenslage mehr Dampf und bei gleicher Fahrweise weniger Spritverbrauch. Ich würde es immer wieder machen, auch wenn es ein haufen Geld ist!

    Du hast das Umap - richtig? Mehr Dampf in allen Lebenslagen ist der Sinn der Sache. Würde ich vermutlich auch machen, da jederzeit "Rückrüstbar".

  • Denke schon. Ich weiß nicht ob man das überspielen in der Historie sieht? Normal Garantie nur Original, d.h. kein anderer Auspuff usw...kommt halt auch auf die Flexibilität Deines Händlers an;)

  • Ich denke mal, dass das Euro5 ECU alle Änderungen abspeichert. Also bei Garantie besser lassen oder sich bewußt sein, dass es danach bei einem Schadensfall mit der Garantie Schwierigkeiten geben könnte/wird.

  • Wie ist das eigentlich mit dem Versicherungsschutz bei nicht angegebener/eingetragener Veränderung der ECU/Leistungssteigerung? Kann es sein, daß die Versicherung einen Schaden nicht zahlt, wenn sowas bei eine Unfall festgestellt wird, wegen erloscher Betriebserlaubnis?

  • Wie ist das eigentlich mit dem Versicherungsschutz bei nicht angegebener/eingetragener Veränderung der ECU/Leistungssteigerung? Kann es sein, daß die Versicherung einen Schaden nicht zahlt, wenn sowas bei eine Unfall festgestellt wird, wegen erloscher Betriebserlaubnis?

    Tja, da sieht es schlecht aus. Trotz der minimalen Leistungssteigerung - also im Bereich der "Streubreite" - kann/wird der Versicherungsschutz erlöschen, da die allgemeine Betriebserlaubnis bei Emmisionsveränderungen erlischt. Das sollte man wissen. Ob es bei einem Unfall erkannt wird, steht auf einem anderen Blatt.

    Ich weiß noch - vor vielen Jahren - wurde es so ausgelegt, dass nur sicherheitsrelevante Teile wie veränderte Bremsen zum Versicherungsverlust führten. Trotz erloschener Betriebserlaubnis durch zB. veränderte Vergaser und Auspuff.

  • ...genau, wenn Roller mit Versicherungskennzeichen und 130kg Lebendgewicht so mit 60-70km/h vor mir herfahren dann frag ich mich warum ich damals mit meiner 3Gg Rixe bei 50km/h so ein schlechtes Gewissen hatte.


    VG Rainer

  • ..kann ja zum Glück jeder selber entscheiden und erzählt mich nicht, das keiner von euch damals sein Mofa frisiert hat:D

    Tja - ich sagte ja, das muss jeder für sich entscheiden. Ich mach es schon immer - angefangen mit einer Kreidler Flory MF23, welche schon gute 70 lief. Dann bei Größeren die Vergaser auf die offenen Luftfilter und Auspuffanlagen angepasst (damals mit Dynojet Vergaserkits) und heute eben ECU-Flash, was bei der Laufkultur von Euro5 schon fast ein "Muss" ist um eine gute Laufkultur zu bekommen. Ich hatte noch nie Probleme deshalb. Nur Rechtlich ist es heutzutage eben ein größeres Problem, wenn es "auffliegt".