Vorderradbremse setzte aus

  • Das Thema sollte auch nicht die Diskussion anregen, welche Beläge jeder zum jeweiligen Preis bevorzugt.


    Meine Ursprüngliche Frage war nur: ob das nach 25000km normal ist, das die Beläge noch so gut sind.


    Nicht mehr und nicht weniger.


    Das Ganze danach, hat damit nichts mehr zu tun.


    Mein Fehler, wird nicht mehr passieren.

  • Freunde Freunde habt euch doch alle Lieb.


    :Congra::Congra::Congra:


    Und nicht!


    :Knueppel:


    Gruss

    Der Dolderbaron


    :engel:

  • Es wird wohl kaum ein Verschleissteil geben, welches stärker von der eigenen Fahrweise beeinflusst wird, als die Bremsbeläge...

    Es ist egal, was die Leute hinter Deinem Rücken reden - solange sie die Fresse halten, wenn Du Dich umdrehst...


  • Bei Belägen mit harten Reibmitteln sind hohe Kilometerleistungen (abhängig vom Fahrstil) durchaus möglich, allerdings geht das auch immer auf Kosten der Abnutzung der Bremsscheibe.
    Es liegt auch in der Natur der Sache das ein weicher Belag bessere Verzögerungswerte erziehlt wenn man im normalen Themperaturbereich der Scheibe bleibt, wenn die Scheiben zu heiss werden kehrt sich das natürlich um.
    Ich verwende nurmehr organische Beläge weil das tauschen einfacher und billiger ist als die Scheiben auch zu tauschen, da ich schon lange keine Strassenrennen mehr fahre.
    Die Heizerfraktion ist mit Sinter- bzw. Ceramicbelägen auf der sicheren Seite was ein Bremsfading anbelangt, allerdings mit höherem Kostenaufwand, da der Scheibenverschleiss ungleich höher ist.


    LG M.

    Merksätze:
    Vertraue keinem Autofahrer der blinkt und schon gar keinem der nicht blinkt!
    Ein Fahrschulauto das plötzlich mit den Scheibenwischern wedelt wird abbiegen!
    Ein Motorrad das nicht fährt, das ist sein Geld nicht wert!

  • Denke mal auch, dass viel vom Fahrstil abhängt. Ich cruise zu 90% und fahre dabei vorausschauend. Das erspart so manchen Bremsvorgang.

    Und beim heranrollen an eine Ampel bremse ich hauptsächlich mit dem Motor, ist ja auch einfach mit einem kurzen Daumenzucken zu realisieren.

    Obwohl ich bei der NC vorne nur eine Bremsscheibe im Gegensatz zum Tmax habe, hält diese und die Beläge entschieden länger.

  • Das sehe ich genauso.

    Ich verbrauche im Schnitt 3,6 Ltr/100Km und fahre sehr vorausschauend. Ich gehe rechtzeitig vom Gas und schalte manuell runter, das dürfte sich positiv auf die Lebensdauer von Bremsbelägen und Scheiben auswirken. Warum soll ich mit 100 auf ein Ortsschild zu fahren und dann 50 m vorher in die Eisen zu steigen, wenn es auch anders geht. Der X-ADV entspricht vollkommen im D-Modus meinem Fahrstil. Bin heute in 3 h 180 Km Landstraße gefahren, war ein einziger Genuss, Verbrauch s.o.

  • Hallo Fo-rum-ler,

    zum Thema „Bremsen“ von mir ein freundlicher Hinweis.

    Bei einer Fahrweise die "hauptsächlich mit dem Motor bremsen" praktiziert wird ist folgendes zu bedenken:

    Bei jedem Schaltvorgang wird die Kupplung beansprucht, der Verschleiß ist beim Herunterschalten und erneutem Einkuppeln erhöht, da die Kräfte vom Hinterrad und Motor auf die Kupplung einwirken.

    Beim DCT Getriebe wird das Kuppeln im Automatikbetrieb beim normalen Bremsvorgang erst in niedrigen Drehzahlbereichen selbsttätig ausgeführt, also möglichst schonend.

    Bei manueller Betriebsweise wird die Kupplung bei zu frühem Herunterschalten und hoher Drehzahl wesentlich höher beansprucht. Die Motorbremswirkung ist zwar höher aber der Verschleiß an der Kupplung auch.

    Und der Austausch einer verschlissenen Kupplung ist viel aufwendiger und um ein vielfaches teurer als der Austausch von Bremsbelägen.

    Gruß Ralle

  • Interessanterweise vollkommen vernachlässigbar:



    Varahannes hat auf seiner AT in 3 Jahren 200.000 km abgespult und quasi ausschliesslich über das DCT gebremst.


    Ergebnis: ohne Befund.

    Es ist egal, was die Leute hinter Deinem Rücken reden - solange sie die Fresse halten, wenn Du Dich umdrehst...


  • Ist das DCT Getriebe bei der Affen Twin samt Software Identisch, mit dem XADV??? Das ein Tausend Kubik Motor mehr Bremsleistung wie 750 Kubik Motor ist klar

    Dafür hat die Affen Twin wieder einige Kilos mehr. Ich behaupte der Verschleiß bei ein Fahrzeug liegt in der Hand des Benutzers

    Wenn einer einen Aggressiven Fahrstil bevorzugt ,muß er halt mit einem größeren Verschleiß des Fahrzeuges auch leben

    Und darf nicht jammern,er hat ja seinen Spass dabei gehabt,und den Adralin Ausstoß.Spass hat halt immer seinen Preis.

  • Hallo zusammen!

    Ich denke selbst Honda sieht das anders und traut der Getriebe - Kupplungs - Einheit deutlich mehr zu.

    In der Bedienungsanleitung auf Seite 12 und 13 wird ausdrücklich beim Thema Bremsen und Motorbremse die Verzögerung des Motors und das Runterschalten gerade bei besonders belastenden Situationen dem Einsatz der Betriebsbremse "vorgezogen"


    Im Sportmodus 2+3 wird auch von der Software beim Gaswegnehmen und vor allem bei Gefällestrecken deutlich und vehement runtergeschaltet und das "belastet" die Kupplungen eigentlich besonders. Da das DCT aber so gut wie keinen Schleifpunkt hat und die Gänge trocken reinwirft, was sich bisweilen merkwürdig anfühlt, wird hier der Kraftschluss einfach "weitergereicht". Die Elektronik verschleißt mit Sicherheit weniger Kupplung als der Mensch es je könnte. Da das "manuelle Runterschalten" ja tatsächlich von der Elektronik ausgeführt wird, wenn man auf den entsprechenden Knopf drückt, wird zwar der Wunsch des Fahrers umgesetzt, aber auf das "wie" haben wir keinen Einfluss - langsam einkuppeln, sanft anfahren und beim Runterschalten Weich den Gang kommen Lassen - das verschleißt Kupplung und genau das macht die X ADV nicht.


    Ich denke wir können da der Technik vertrauen und die Motorbremse in vollem Umfang nutzen ohne Sorge um die Hardware haben zu müssen.


    Schönen Abend.

  • Das ein Tausend Kubik Motor mehr Bremsleistung wie 750 Kubik Motor ist klar

    Dafür hat die Affen Twin wieder einige Kilos mehr.


    Motorbremse hat mit Kompression zu tun. Die Verdichtung ist bei der Africa Twin niedriger.

    X-ADV 238 Kg Africa Twin 230Kg


    Aus Fehlern lernt man.