X-ADV made in Japan

  • Ist zwar in ausländisch, gibt aber einen recht guten (und supersauberen) Einblick in das Werk in Japan.


    Merksätze:
    Vertraue keinem Autofahrer der blinkt und schon gar keinem der nicht blinkt!
    Ein Fahrschulauto das plötzlich mit den Scheibenwischern wedelt wird abbiegen!
    Ein Motorrad das nicht fährt, das ist sein Geld nicht wert!

  • Danke Mike

    Also ich finde schon Klasse wie ein "Roller" in Japan hergestellt wird.

    Besser läuft es bei BMW in Berlin mit der GS auch nicht.

    Für mich ist der X einfach das Beste.

    Einen wird es wohl noch geben, der alte bleibt auch. :thumbup:


    Die liebt ihr Fahrzeug, in Rot-Schwarz kommt er gut.:thumbup:



    Klugheit hat den Vorteil sich dumm stellen zu können, andersrum ist es bedeutend schwieriger.

  • Ist zwar in ausländisch, gibt aber einen recht guten (und supersauberen) Einblick in das Werk in Japan.

    schade, dass die beiden neuen Modelle (X-ADV + vor allem der Forza 750) trotzdem so überschaubare Bauqualität haben - > zB Spaltmaße größer wie der Grand Canyon. Beim 750er Forza kann ich idR unterhalb des Sitzes von links nach rechts durchsehen. Die mäßige Bauqualität der beiden neuen 750er wurde so auch vom Honda Händler bestätigt


    Die Plastikteile beim X-ADV sind von überschaubarer Qualität + partiell mäßig verarbeitet. Da war der alte X-ADV besser

    Der Händler versucht in Kürze den nachfolgenden Ist-Zustand dauerhaft zu beheben und prüft was da alles zu erneuern ist. Da passt wenig bis nichts zusammen


    sofern man da drückt und schiebt ... kann man das tatsächlich kurzfristig so "manipulieren" als wenns zusammen passt - nach wenigen km Fahrt sieht es aber wieder so wie im nachfolgendem Bild aus


  • Da ist doch etwas falsch zusammengebaut ?

    Aber gut zu wissen, das die Qualität nicht mehr die des Vorgängers ist.


    Klugheit hat den Vorteil sich dumm stellen zu können, andersrum ist es bedeutend schwieriger.

  • Das sind keine Spaltmaße, da wurde die Karosserie nicht fachgerecht montiert!
    Das sieht so aus als ob eine Werkstatt beim Service oder der Nachrüstung (Heizgriffe etc.) geschlampt hat.
    So sieht es nämlich aus wenn man die Karosserie demontiert und dann Probleme mangels Kenntniss der Reihenfolge beim Wiederzusammebau hat!
    Eventuell wurden auch Befestigungen der Karosserieteile vergessen so das diese nicht richtig halten und wieder auseinandergehen.

    Meine Forza ist eigentlich perfekt was das anbelangt (ein Kaufgrund war auch das Sie auf Basis der neuen X-ADV ist). Der Sitz wackelt zwar ein bischen wenn er nicht belastet ist, aber von durchsehen kann keine Rede sein! Da müßen die Verriegelungen zu hoch eingestellt sein wenn das der Fall ist.

    Allerdings habe ich schon festgestellt das bei einem Verkleidungsteil eine Haltenase abgebrochen wurde, was warscheinlich passiert ist als man in der Werkstatt dieses Teil abgenommen hat um an den Stecker heranzukommen mit dem man die Serviceanzeige und weitere Funktionen programmieren kann, eine andere Erklärung gibt es nicht. Es gibt nicht schlimmeres als einen Mechaniker der im Stress ist, darum sehen meine Fahrzeuge nach Ablauf der Garantie keine Werkstatt mehr sobald ich ein Werkstattmanual besitze!

    LG Mike

    Merksätze:
    Vertraue keinem Autofahrer der blinkt und schon gar keinem der nicht blinkt!
    Ein Fahrschulauto das plötzlich mit den Scheibenwischern wedelt wird abbiegen!
    Ein Motorrad das nicht fährt, das ist sein Geld nicht wert!

  • Definitiv falsch zusammengebaut.

    Weil ich vor Mechanikern, die einen X-ADV oder ggf. Forza noch nie in der Hand hatten richtig Bammel habe, mache ich seit der 12000er alles selbst.

    Man kann ja schlecht alles auseinander bauen um zu kontrollieren ob sie Mist gebaut haben.

    Händler lieben keine peniblen Besitzer X(


    Klugheit hat den Vorteil sich dumm stellen zu können, andersrum ist es bedeutend schwieriger.

  • DAS liegt definitiv an der mässigen Qualität deiner Werkstatt. Ich finde die Bauqualität und die Qualität der Plastikteile wirklich gut. Man muss die nur richtig zusammen bauen.

    Einzig poppen bei meinem X-ADV vorne die schwarzen Lüftungsteile am Beinschild heraus. Eine Seite wurde schon erneuert, passiert dort aber auch wieder. Beim nächsten Abbau der Verkleidungen werde ich das selber fixen.

  • mal langsam - so wurde das 2022er Neufahrzeug vor wenigen Monaten geliefert = Honda Bauqualität.


    Wir (Händler + ich) haben kurz nach Übergabe vereinbart, dass wir das in der kalten Jahreszeit angehen + hoffentlich auch beheben. Das ganze im Rahmen der Garantie


    Und wer hier das hohe Lied auf die Honda Qualität singt sollte sich mal viele Forza 750 + X-ADV (ab Modelljahr 21) genauer ansehen.


    beim alten X-ADV ist die Stelle die bei meinem eher bescheiden zusammen gebaut ist mit deutlich wertigeren Kunststoffen montiert - die mäßige Qualität bei diesen beiden Modellen ist auch bei den Händlern bekannt. Beim "Billig NC750X" (ab 21) hingegen ist alles iO


    die kostspieligen Neuigkeiten wie chices Display / Licht ... mussten wohl woanders eingespart werden. Unsere diversen Hondas der letzten Jahre machten einen besseren Eindruck.

    Trotzdem würde ich den X-ADV immer noch kaufen - gefällt + macht Spaß trotz kleiner Schwächen im Detail


    btw + vielfach gesehen -> die üblichen Spaltmasse beim Forza 750 erlauben einen Durchblick von rechts nach links unterhalb des Sitzes




    hondaforza750test3.jpg

  • weitere Problemchen bei den Euro 5 Modellen der 750er -> https://www.honda-board.de/for…ostID=2319139#post2319139


    den Rückruf der neuen Modelle vor rd einem Jahr gabs u.a. wg Absterben des Motors beim losfahren - > "elegante" Lösung von Honda für die 22er Modelle = man erhöhe die Warm-Leerlaufdrehzahl von ca 1.000 U/min (Euro 4) auf ca 1.250 U/min (Euro 5). Mehrverbrauch inklusive - > ggü dem vorherigen 2018er Integra bis zu einem halben Liter auf 100 km, ggü dem weiterhin vorhandenen NC750S etwas weniger


    Im Sommer gabs auch jede Menge heiße Abluft auf die Füße - gibt / gab es bei den alten Euro 4 Modellen in der Form auch nicht


    Auch die vermeintliche Mehrleistung von 4 PS hat sich im Motorrad-Test eher als kleine Minderung in den Fahrleistungen heraus gestellt. Streute der alte Motor gern nach oben, macht es die Euro 5 Version nun nach unten.

    Auch mein 2018er Integra war minimal zügiger unterwegs wie der 22er X-ADV. Getestet u.a. auch gg die weiterhin bei uns befindliche NC750S


    Zusammengefasst ist mMn bei den neuen Euro 5 Modellen durchaus noch Luft nach oben - made in Japan hat mich schon mal mehr überzeugt, wobei die wirklich wichtigen Dinge wie Motor / Getriebe weiterhin sehr gut funzen :thumbup: und ich hatte noch nie so viel positive Resonanz auf ein Fahrzeug wie beim neuen X-ADV. Formal wurde wohl vieles richtig gemacht - well done ans verantwortliche Designstudio in Italien :daumenhoch:

  • das absterben, ist mit erhöhen der drehzahl nicht abgestellt, das lag woanders dran, beim kaltstart läuft der mit 1600 upm und stirbt trotzdem ab, ich warte auf tempomat beim x-adv(senioren gerecht) ggg

  • Ich konnte es ja nicht glauben, aber jetzt habe ich mal nach "Forza 750 Spaltmasse" gesucht und tatsächlich einiges gefunden.
    Bei meiner (Bj. 3/21) kann ich nichts dergleichen feststellen, weder bei der Karosserie noch beim Sitz, anscheinend habe ich ein Modell aus der "Premium Serie":thumbup:

    Bei der "Verschlimmbesserung" des Motors kann ich nichts feststellen, wobei bei ich den direkten Vergleich zur Integra RC89 auch hatte (habe beide zeitgleich besessen), durch die bessere Getriebeabstufung sind die Beschleunigungswerte und der Fahrkomfort eindeutig besser - aber vielleicht bin ich auch nur zu unsensibel oder sie ist einfach nur gut eingefahren :D.
    Das mit dem Mehrverbrauch stimmt allerdings, ist aber für meine Begriffe im Rahmen wenn ich da an meine Tmax denke die 5,5 Liter gesoffen hat.

    Das Problem mit dem Absterben waren eigentich nur Einzelfälle und nicht die Regel! Hat vielleicht etwas mit der Streuung der Qualität einzelner Bauteile zu tun. So etwas ähnliches gab es bei der ersten X-ADV auch, Stichwort "Elektronik & Themperaturproblem"

    Ich habe gelernt das Fahrzeuge aus der ersten Serie meistens Kinderkrankheiten haben, das betrifft Autos von Premiumherstellern genauso. Sogar in der Mercedes E Klasse oder bei meinem Ford S-Max wo auch erst die 2. Serie überzeugend war, wobei die Sache mit den Spaltmassen unentschuldbar ist wie ich zugeben muß. Hat vielleich damit zu tun das es sicher verschiedene Fertigungsstrassen gibt - womöglich auch nicht im eigenen Haus. Irgendwie sind die diese Fehler schon seltsam, weil die Qualität der Honda Fahrzeuge bis jetzt schon fast sprichwörtlich ist ?(


    Ich werde diesen Winter ein paar Dinge einbauen, z.B. Alarmanlage, Kettenöler, Nebelscheinwerfer etc. , vielleicht finde ich da noch was beim demontieren der Karosserie, das will ich nicht ausschliessen. Bis jetzt habe ich bei all meinen 2Rädern immer ein paar Kleinigkeiten gefunden wo ich mit der Konstruktion nicht einverstanden war und etwas optimiert habe ;)


    LG Mike

    Merksätze:
    Vertraue keinem Autofahrer der blinkt und schon gar keinem der nicht blinkt!
    Ein Fahrschulauto das plötzlich mit den Scheibenwischern wedelt wird abbiegen!
    Ein Motorrad das nicht fährt, das ist sein Geld nicht wert!

  • Zurück zu BMW :thumbup:

    Hätte ich ja auch schon ins Auge gefasst, aber ich habe ein Gespräch von 2 Prüftechnikern (ÖAMTC) mit angehört als sie eine BMW überprüft haben.
    Als Selberschrauber sind die vielen Eigenheiten und das Spezialwerkzeug leider keine Option ;( Die Werkstätten sollen ja auch nicht gerade preiswert sein, zumindest in AT.

    Burgman scheidet auch aus, soll ja extrem bequem sein wie mir mehrere Besitzer glaubwürdig versichert haben aber ich will kein rasendes Sofa haha
    Da bleibt nicht mehr viel übrig, weil Großroller sind doch eher ein Unikum und Premiummarken sind auch überschaubar - leider.

    Merksätze:
    Vertraue keinem Autofahrer der blinkt und schon gar keinem der nicht blinkt!
    Ein Fahrschulauto das plötzlich mit den Scheibenwischern wedelt wird abbiegen!
    Ein Motorrad das nicht fährt, das ist sein Geld nicht wert!

  • Bei der "Verschlimmbesserung" des Motors kann ich nichts feststellen, wobei bei ich den direkten Vergleich zur Integra RC89 auch hatte (habe beide zeitgleich besessen), durch die bessere Getriebeabstufung sind die Beschleunigungswerte und der Fahrkomfort eindeutig besser - aber vielleicht bin ich auch nur zu unsensibel ...
    Das mit dem Mehrverbrauch stimmt allerdings, ist aber für meine Begriffe im Rahmen wenn ich da an meine Tmax denke die 5,5 Liter gesoffen hat.
    Das Problem mit dem Absterben waren eigentich nur Einzelfälle und nicht die Regel!

    LG Mike

    du solltest mal deine Getriebeübersetzung Integra vs Forza 750 checken (Fahrerhandbuch)

    Das könnte Illusionen rauben :D

    Gang 1 bis 3 ist komplett identisch, Gang 4 bis 6 ist beim Neuen länger übersetzt


    Ich verlasse mich beim Fahrleistungs-Check nicht aufs Gefühl, sondern habe / hatte als Referenzfahrzeug immer den NC750S - > beim direkten Duell in Sachen Beschleunigung / Verbrauch war der Integra immer schneller + sparsamer.


    Die gleichen Fahrsituationen + Fahrer beim "Duell" X-ADV vs NC750S bedeutet knappes Duell auf Augenhöhe in Sachen Beschleunigung + Mehrverbrauch beim X-ADV. Verbrauchsmessstrecke waren / sind viele gemeinsamen Ausfahrten über längere Strecken. Zudem war beim Integra die Verbrauchsanzeige vergleichsweise akribisch, der X-ADV zeigt noch mehr an als er tatsächlich verbraucht - ungewöhnlich


    die "Einzelfälle" Absterben Motor beim losfahren bei den 21er Neuzugängen (NC750X / X-ADV / Forza 750) waren aber so häufig, dass Honda im ganz großem Stil und über viele Länder komplett zurückrufen musste

  • Da bleibt nur BMW da wird dir geholfen

    ein 350er Rollator aus China für ambitioniertes Entgelt ist jetzt nicht zwangsläufig soooo erstrebenswert :D

    trotzdem natürlich viel Spass mit dem Dingens :)

  • du solltest mal deine Getriebeübersetzung Integra vs Forza 750 checken (Fahrerhandbuch)

    Das könnte Illusionen rauben :D

    Gang 1 bis 3 ist komplett identisch, Gang 4 bis 6 ist beim Neuen länger übersetzt

    Ich hab es gecheckt und muß sagen: JEIN :)
    Es sind zwar im Getriebe nur die letzten 3 Gänge länger, aber die Übersetzung zur Antriebswelle ist geändert.
    Integra = 2294 Forza = 2235

    Das bedeutet das die ersten 3 Gänge etwas kürzer sind bei der Forza als bei der Integra! War von Honda auch publiziert soweit ich mich erinnern kann...

    Merksätze:
    Vertraue keinem Autofahrer der blinkt und schon gar keinem der nicht blinkt!
    Ein Fahrschulauto das plötzlich mit den Scheibenwischern wedelt wird abbiegen!
    Ein Motorrad das nicht fährt, das ist sein Geld nicht wert!

  • Ich hab es gecheckt und muß sagen: JEIN :)
    Es sind zwar im Getriebe nur die letzten 3 Gänge länger, aber die Übersetzung zur Antriebswelle ist geändert.
    Integra = 2294 Forza = 2235

    Das bedeutet das die ersten 3 Gänge etwas kürzer sind bei der Forza als bei der Integra! War von Honda auch publiziert soweit ich mich erinnern kann...

    kompensiert lediglich das 15-Zoll Hinterrad (ggü 17er beim Integra) ?


    Nennenswerte Drehzahlunterschiede kann ich zwischen den beiden Maschinen nicht feststellen und Honda erzählt bei Modellwechseln viel - nicht alles hält der Realität stand.

    Beispiel: versprochen wurde ein nach oben erweitertes Drehzahlband bei den Neuen. Mein Ex- Integra und auch alle anderen NC`s / X-ADV ab Modelljahr 2018 dürfen bis 7.500 U/min drehen bevor abgeregelt wird, so weit reichen die neuen nicht. Wimre ist da bei rd 7.000 U/min Feierabend


    btw: die angebliche Mehrleistung soll sich oberhalb von 6.500 U/min einstellen (58,6 PS / 6.750) . Schon nen Schalt-Modi (außer manuell) gefunden, der wirklich so weit dreht ? :)


    https://hondanews.eu/at/de/mot…13513/2021-honda-x-adv-58