Elektro Mopeds

  • Aber nicht vergessen - die Akku-Entwicklung geht weiter.

    .....

    Genau das ist der Grund warum ich skeptisch bin, die Entwicklung der Batterien ist derzeit an einem Punkt angelangt wo es nicht weiter geht. Namhafte europäische Hersteller sind schon ausgestiegen. So wie ich das sehe ist derzeit die einzige Lösung ein System mit dem ich meinen leeren Akku an der Tankstelle gegen einen vollen tauschen kann, aber daran hat anscheinend niemand Interesse - warum auch immer. Man darf auch nicht vergessen das kaputte Akkus entsorgt werden müssen, das wären riesige Mengen (eine Teslabatterie z.B. hat ca. 600Kg)


    Und dann bleibt immer noch das Problem der Strom-Infrastruktur, angefangen bei Unmengen an neuen Kraftwerken bis zu den Netzen. Politiker sind schnell mit Versprechungen, aber die Umsetzung ist eine andere Baustelle.


    Interessant ist diesem Zusammenhang auch, das beim Thema KFZ viel medienwirksames verzapft wird, andere gleichwertige Umweltverschmutzer wie z.B. die Schiffahrt werden aber kaum beachtet wird!

    Alles in allem glaube ich wegen der vorher genannten Probleme, deren Lösung in weiter Ferne scheint, noch am ehesten an synthetische Kraftstoffe, aber die wird es auch erst geben wenn Strom in ausreichenden Mengen günstig zur Verfügung steht.

    Merksätze:
    Vertraue keinem Autofahrer der blinkt und schon gar keinem der nicht blinkt!
    Ein Fahrschulauto das plötzlich mit den Scheibenwischern wedelt wird abbiegen!
    Ein Motorrad das nicht fährt, das ist sein Geld nicht wert!

  • Abgesehen von der Reichweite, wie sieht es den mit Ladestationen aus ?

    Da nicht jeder Privatgrund hat, müsste ja noch Kabel in die Erde damit dann jeder seinen Platz hat.

    Und fährt der auch weg, wenn er fertig ist oder gibt es Krieg auf der Straße.

    Momentan gilt der Stellplatz-Schlüssel für die Erstellung von Neubauten im Wohnungsbereich von 0,7.

    Also auf 100 Wg. kommen 70 Stellplätze. Der Rest und die Besucher hauen sich draussen den Schädel ein.

    Nicht zu vergessen das heute jeder Haushalt zw. 2 und 3 Fahrzeuge besitzt.


    Die richtigen Umweltverschmutzer (Schweröl) usw. fahren weiter.

    https://www.marinetraffic.com/…-12.0/centery:25.0/zoom:4


    Bis diese Flotte umgerüstet oder abgewrackt ist, haben sich die Schimpansen am Nordpol mit den Pinguinen gekreutzt. ( Schimpuin ;))

    Die Friday for Futurebewegung bestellt auch in China, aber das kommt bestimmt mit dem Weihnachtsmann und seinen Rentieren.

    ( Wenn er denn gerade nicht mit dem E-Coca-Cola-LKW unterwegs ist)

  • Das Laden ist nicht das Problem...

    Mit einen vollen Tesla Akku kannst du bestimmt 2 Wochen zur Arbeit fahren ohne einmal nachzuladen.

    Oder eine andere Variante, deinen täglichen Energiebedarf für die Fahrt zur Arbeit lädst du mal schnell in 30min beim IKEA / Aldi und Co. Einkauf nach.


    Elektromobilität verlangt ein Umdenken. Man kann nicht die Eigenschaften eines Verbrenners auf ein Elektro Fahrzeug adaptieren.

    Ich finde ein Tesla im Bezug auf den riesigen Akku auch unverhältnismäßig, da die meisten wohl kaum die Kapazität täglich benötigen.


    Ein Verbot der Verbrenner klingt heute noch revolutionär, aber ich garantiere euch das es sich in 10-15 Jahren nicht mehr so anfühlen wird.

  • Die Krux beginnt bei Läden wie Aldi und co. und endet bei Ikea.

    In Monokulturen angepflanzte Kiefernwälder, die dann zu billig verleimten minderwertigen Möbeln verarbeitet werden.

    Textilien die in Billiglohnländern geklöppelt werden.

    Roller und Poco sind nicht besser. Ökologisch wertvoll, nein.

    Doch Hauptsache eine Steckdose für ein E-Auto auf dem Parkdeck.

    Nö, wenn dann nachhaltig Umwelt schonen von A - Z.

    Aber das ist ja schon garnicht möglich wenn man sieht wie der Strom gewonnen wurde.



    Wer wird sich das anschauen ?

    Denke unser Hobby ist gar nicht so schlimm am Anteil der Umweltbelastung beteiligt.

    Wir sollten uns das nicht selbst schlecht reden, die Probleme liegen ganz woanders.


    Es sind einfach Milliarden zuviel auf dem Planeten.


    Meine Meinung.

  • Hier ein Link zu Wechselakkus. Ziemlich interessant, was in China schon so alles geht.

    Diese Seite ist für E-Mobil Interessenten auch sehr informativ.

    Mein jetziges Auto habe ich finanziert. Am Ende der Laufzeit (12.2022) kann ich mich für die Übernahme oder Rückgabe des Fahrzeugs oder auch für ein neues Fahrzeug entscheiden. Mal sehen, wie weit dann Skoda den Enyaq vorangetrieben hat.

    Im Prinzip spricht bei meinem Fahrverhalten viel für ein E-Auto. Ich brauche keins um zur Arbeit zu kommen und wirklich lange Fahrten liegen bei mir in einem Bereich zwischen 200-400km. Das schafft ein E-Auto ab 2023 garantiert. Die Förderung gibt es noch bis 2025. Mal sehen, was man dann zuzahlen muss.

    Nicht das einer jetzt denkt, dass ich ein E-Auto Verfechter bin, aber es wird da keinen Weg vorbei geben. Unsere verbohrten EU und D Politker werden dafür schon sorgen. Schließlich haben die eine große Verantwortung für unsere Jugend, deren Zukunft sie nicht kaputt machen dürfen. Sind schließlich zunehmend die Wähler der Zukunft.

  • Ich brauche gar kein Auto, gehe zu Fuß zur Arbeit und zum Einkaufen , noch besser .

    Auch schone ich die Umwelt, ich bin nur Gast auf dieser Welt und weiß wie man sich als Gast benimmt.

    Unsere Jugend ?

    Wüsste nicht wer in meiner Kindheit an meine Zukunft gedacht hat.

    Da sind die großen Ami-Lkw an uns vorbei gefahren und haben uns zugerußt.

    Mein Vater hat im Auto geraucht.

    Vielleicht habe ich ja deshalb kein Asthma oder eine Allergie 😛

    Kabarettgrößen wie Pispers und Schramm oder Priol haben das Handtuch geworfen.

    Warum ?

    Weil viele wie dumme Lemminge trotz Aufklärung diesen Politarschgeigen mit ihren Lobby-Ideen hinterherlaufen.

    Wer zu Mc Donald rennt , bekommt sein „Essen“ in Plastik . Also keinen Teller über dessen Rand man schauen könnte. Man könnte sonst Massentierhaltung und die Ausbeutung armer Länder mit ihren Menschen und ihren Rohstoffen erkennen, warum auch.

    Das war mein letzter Kommentar zu solchen Themen. Versprochen .

  • Vielleicht sollten wir Polit- und Grundsatzdiskussionen in ein extra Thema packen?!