Elektro Mopeds

  • Wobei ich allerdings zugeben muss, dass ich gestern zum ersten Mal eine Zero SR/F gefahren bin und extrem begeistert war.


    170883927.jpg


    Nur:


    - bei meiner Fahrweise bißchen was über 100 km Laufleistung

    - und das Ganze zum Preis einer Rocket 3 R (zur Erinnerung: 2,5 l Hubraum, 225 Nm, 167 PS, knapp 300 km Reichweite pro Tankfüllung, um jeweils weitere 300 km innerhalb von 5 min. erweiterbar)


    Ja, ist ein Spielzeug für Reiche.

    Es ist egal, was die Leute hinter Deinem Rücken reden - solange sie die Fresse halten, wenn Du Dich umdrehst...


  • Auch sehr interessant was der Motorenpabst Prof. Fritz Indra dazu zu sagen hat. Wer ihn nicht kennt: Sein Lebenslauf ist beachtlich und man hat den Eindruck das seine Analysen absolut fundiert sind.


    Das Interview ist zwar lang, er behandelt aber sämtliche Aspekte vom Technischen über Marktwirtschaftliches, Umweltfreundlichkeit usw. bis zum Geopolitischen.

    https://www.servustv.com/elekt…ringer-oder-mogelpackung/


    Wiederholung am Sonntag, 28. Juni um 22:20 Uhr bei ServusTV Deutschland.

    Merksätze:
    Vertraue keinem Autofahrer der blinkt und schon gar keinem der nicht blinkt!
    Ein Fahrschulauto das plötzlich mit den Scheibenwischern wedelt wird abbiegen!
    Ein Motorrad das nicht fährt, das ist sein Geld nicht wert!

  • Wiederholung am Sonntag, 28. Juni um 22:20 Uhr bei ServusTV Deutschland.

    ... was leider ohne passende Zeitmaschine keine hilfreiche Information ist...


    ;)

    Es ist egal, was die Leute hinter Deinem Rücken reden - solange sie die Fresse halten, wenn Du Dich umdrehst...


  • ... was leider ohne passende Zeitmaschine keine hilfreiche Information ist...


    ;)

    Sorry, das alte copy/paste Problem :whistling:

    Merksätze:
    Vertraue keinem Autofahrer der blinkt und schon gar keinem der nicht blinkt!
    Ein Fahrschulauto das plötzlich mit den Scheibenwischern wedelt wird abbiegen!
    Ein Motorrad das nicht fährt, das ist sein Geld nicht wert!

  • .. was leider ohne passende Zeitmaschine keine hilfreiche Information ist...

    Dauernd eine andere Maschine unter dem Hintern, aber dann keine Zeitmaschine haben.

    Das sind mir die Richtigen. :rolleyes:

  • Mist... er hat mich erkannt... schnell weg...


    ... nur mit welchem Mopped...?


    :saint:

    Es ist egal, was die Leute hinter Deinem Rücken reden - solange sie die Fresse halten, wenn Du Dich umdrehst...


  • Die Angebote auf dem Markt an Elektro Bikes werden immer mehr.

    Ich denke das so etwas in der Stadt und bei kürzeren Überlandstrecken durchaus Sinn macht.

    Leider habe ich noch nichts auf dem Markt gefunden, was sich im Mittelfeld bewegt.

    Ich denke da so an etwas was Kick / Spaß macht mit 48 PS Spitzenleistung und 200km Reichweite für 10000,-€.


    Kleine E-Mopeds:

    Horwin CR6

    Super Socco TCmax

    für mich etwas zu schlapp...


    Big E-Bikes:

    Zero

    für mich zu teuer...


    Big Scooter:

    BMW

    für mich veraltet, zu wenig Reichweite


    Nach dem C Evolution geht die Entwicklung zum Glück hier weiter.

    Im nächsten Jahr soll ein Nachfolger für die Stadt kommen: klick


    Schade, das von Yamaha oder Honda hier nichts kommt.

    Ein elektrifizierter Tmax, das wäre doch was!


    Mal sehen was die Zukunft noch bringt...

  • Für Kurzstrecke geht das, mehr brauchts nicht. :D

    100km Reichweite 70Nm

    FLYER Uproc3 4.15 - Fully E-MTB - 2019

  • ...habe ich schon.

    Fahrradfahren ist in der Stadt (aus eigener Erfahrung) verdammt gefährlich.


  • Für die Stadt und Umland habe ich hier etwas gefunden, was für mich der derzeitige Favorit wäre: Silence S01

    Vorteile: Größe, Stauraum, akzeptable Leistung, portabler Akku, große Räder, LED Licht, Made in EU


    Hier auch noch eine interessante Seite (Händler) für einen tollen Überblick mit einem riesen Angebot: EZmobilty

  • Silence S02:

    Endlich mal ein gut integriertes und niedrig angeordnetes Topcase.

    Die erhöhte Position am Motorrad oder am Roller gefiel mir leider gar nie nicht, deshalb Stand das Teil auch drei Jahre bei mir nur zur Abschreckung herum!

    :D

  • Deswegen muss man sich eine neue auf Ersatz in die Garage stellen, somit ist man für die nächsten 20 Jahre mit Benziner abgedeckt:D

  • Deswegen muss man sich eine neue auf Ersatz in die Garage stellen, somit ist man für die nächsten 20 Jahre mit Benziner abgedeckt:D

    Vielleicht sollte man das als Investmentidee andenken, die Fahrzeuge mit Verbrennungsmotor werden immer seltener werden und die Preise für diese "Oldtimer" werden gewaltig steigen ;)


    Scherz beiseite: Ich glaube eigentlich das synthetische Kraftstoffe die bessere Lösung sind wenn das Reichweiten- bzw. Batterieproblem nicht lösbar ist.
    https://www.heise.de/hintergru…ber-sinnvoll-4882635.html

    Merksätze:
    Vertraue keinem Autofahrer der blinkt und schon gar keinem der nicht blinkt!
    Ein Fahrschulauto das plötzlich mit den Scheibenwischern wedelt wird abbiegen!
    Ein Motorrad das nicht fährt, das ist sein Geld nicht wert!

  • Synthetischer Kraftstoff, eine interessante Alternative um überschüssigen EEG Strom zu verbrauchen / umzuwandeln.


    Mit "sich einen Verbrenner wegstellen" kommt man auch nicht weit:

    heutiges Pressezitat:

    Schon Anfang 2020 hatte die britische Regierung ein Verbot von Verbrennerautos ab 2035 angekündigt. Nun zieht die Regierung Johnson das Verbot um fünf Jahre vor: Ab 2030 soll der Verkauf von Neuwagen mit Diesel- und Ottoantrieb verboten sein.

    Das schließt sicher auch die Zulassung ein.

    Andere Länder werden sicher folgen.


    Also neuer Plan: im Dezember 2029 noch eine Verbrenner zulassen und wegstellen ;)


    Ach wenn die Zero Moppeds nicht soooo teuer wären...

  • .... Pressezitat:

    Schon Anfang 2020 hatte die britische Regierung ein Verbot von Verbrennerautos ab 2035 angekündigt. Nun zieht die Regierung Johnson das Verbot um fünf Jahre vor: Ab 2030 soll der Verkauf von Neuwagen mit Diesel- und Ottoantrieb verboten sein....

    ROFL! Das mit dem kompletten Verbot von Verbrennungsmotoren sind populistische Wunschträume, in der Hoffnung das es das Wahlvolk honoriert. Da sind Theorie und Machbarkeit so weit von einander entfernt wie Beteigeuze von der Erde entfernt ist. GB wäre bis dahin nicht einmal in der Lage das benötigte Stromnetz und die zusätzlich nötigen Energiemengen zu realisieren - das trifft übrigens nicht nur auf GB zu ^^


    Abgesehen davon kommst Du mit einer Batterieladung nicht mal mit einem Tesla von London nach Edinburgh (534Km) selbst wenn Du vorher 12 Stunden an der Ladestation verbringsthaha. Die benötigte Batterie hätte mindestens 1 Tonne, was jeden Mittelklasse PKW in die Gewichtsklasse eines Kleinlastwagen befördern würde.
    Alles in allem nicht gerade attraktiv in einer Welt deren Wirtschaft auf Mobilität angewiesen ist. Solange Reichweite und Infrastruktur nicht vorhanden sind, kann man diesbezüglichen Ansagen ruhig als heiße Luft betrachten.

    Merksätze:
    Vertraue keinem Autofahrer der blinkt und schon gar keinem der nicht blinkt!
    Ein Fahrschulauto das plötzlich mit den Scheibenwischern wedelt wird abbiegen!
    Ein Motorrad das nicht fährt, das ist sein Geld nicht wert!

  • Aber nicht vergessen - die Akku-Entwicklung geht weiter.

    Ich freue mich darauf, wenn Fossil-Verbrenner-Antiquariat nur noch bei Schauläufen zum Einsatz kommt.

    So wie Dampfmaschinen heutzutage :-)