Fußrasten am X-ADV

  • Bin fast 61 Jahre, 185cm groß und fahre nach längerer Pause, seit nun 17 Jahren wieder durchgehend die unterschiedlichsten Mopeds, also ähnliche Voraussetzungen wie bei Dir Hein Bollow . Ich habe am X-ADV die höher liegenden Fußrasten von Puig, die nicht aufsetzen und bei mir passt es - ich kanns nur empfehlen. Vllt. bietet sich ja im Frühjahr mal die Möglichkeit, einen X-ADV-Fahrer mit Zusatz-Fußrasten zu treffen ...


    Vllt. gibt es Pfingsten 2021 ja auch wieder das Fischereihafenrennen in Bremerhaven und dann könnte es sein, dass ich auch dort bin, ggf. mit meinem X-ADV ;)

  • Vllt. gibt es Pfingsten 2021 ja auch wieder das Fischereihafenrennen in Bremerhaven und dann könnte es sein, dass ich auch dort bin, ggf. mit meinem X-ADV ;)

    Moin Joe,

    Bremerhaven liegt ja fast auf meiner üblichen Hausrunde durch die Norddeutsche Tiefebene, sollte absolut machbar sein. Hoffentlich kann das Event überhaupt stattfinden. :thumbup:

  • Leider sind 2 Jahre Fischereihafenrennen wegen neuer Sicherheitsbestimmungen ausgefallen. Der Veranstalter musste sich erst auf die neuen Vorgaben einstellen, einigen Aufwand treiben und auch neue Investoren finden, um weiter machen zu können ... und dann kam Corona X(. Online gibt es aktuell keine Infos wie es weiter gehen soll, aber ich hoffe, es geht weiter mit dem des seit 1952 stattfindenden Traditionsstraßenrennen. Bei 350km Anfahrt über plattes Land, muss es sich für mich schon "lohnen" und das würde es, beim Fischereihafenrennen. Aber das gehört hier eigentlich gar nicht hin ;).


    Fußrasten ...

    Bei meinen Puig-Fußrasten setzt beidseitig der Hauptständer und die Sturzbügel auf, aber nicht die Fußrasten und ich habe mich bewusst für die Puig entschieden, weil ich hier bereits gelesen hatte, dass die vielleicht etwas bequemeren aber eben um einige cm "tieferen" Rasten aufsetzen.

  • Sturzbügel und Hauptständer haben bei mir auch ganz schön geschliffen - teilweise auch die Fußrasten. Ich hatte die Originale von Honda drauf. Also ich fand diese Fußrasten wirklich spitze, dadurch hatte ich ein wesentlich besseres Gefühl für den XADV. Allerdings habe ich da mit meinen 173 cm in der Höhe den Kniewinkel als ganz schön spitz empfunden. Wenn man jetzt 180+ ist und von der Statur etwas längere Beine hat,dann kann ich mir schon vorstellen dass z.B.: Uwe ein Problem damit hat.

  • Das die "orig. Honda Fußrasten" (sind Rizoma-Fußrasten) früh aufsetzen, wundert mich nicht.

    Die sind, wie viele andere, deutlich tiefer, als z. B. die von Puig:


    Honda/Rizoma

    Puig

  • Hallo,


    da "Gelände" nicht so meins ist - habe ich mich für die Puig Strassenversion entschieden.


    Sind kleiner und aufsetzen kaum möglich......



    Vielleicht eine Alternative .......


    Gruß Rob.

  • Leider sind 2 Jahre Fischereihafenrennen wegen neuer Sicherheitsbestimmungen ausgefallen. Der Veranstalter musste sich erst auf die neuen Vorgaben einstellen, einigen Aufwand treiben und auch neue Investoren finden, um weiter machen zu können ... und dann kam Corona X(. Online gibt es aktuell keine Infos wie es weiter gehen soll, aber ich hoffe, es geht weiter mit dem des seit 1952 stattfindenden Traditionsstraßenrennen. Bei 350km Anfahrt über plattes Land, muss es sich für mich schon "lohnen" und das würde es, beim Fischereihafenrennen. Aber das gehört hier eigentlich gar nicht hin ;).


    Fußrasten ...

    Bei meinen Puig-Fußrasten setzt beidseitig der Hauptständer und die Sturzbügel auf, aber nicht die Fußrasten und ich habe mich bewusst für die Puig entschieden, weil ich hier bereits gelesen hatte, dass die vielleicht etwas bequemeren aber eben um einige cm "tieferen" Rasten aufsetzen.

    ... na das am Sturzbügel ist doch nicht vom aufsetzen in der Kurve oder

    bist das am curbs auf der Rennstrecke hängen geblieben :mt:^^


    Das wäre ja eine Schräglage :acht

    Alle Achtung, auch mit Fussrasten aufsetzen. Stellt sich mir die Frage was ich falsch mache das das mir nicht passiert.

    Sind eure adv tiefergelegt?

  • was seid Ihr denn alles für Kurvenräuber, das kann ich

    ja fast nicht glauben. Der Sturzbügel auf der Fahrbahn,

    dann musst Du ja fahren wie Marquez und Dich dann

    mit dem Arm wieder von der Schräglage hochdrücken,

    sonstliegst Du doch erst recht.


    Da lass ichs lieber etwas vorsichtiger angehen, bin nicht

    so der Schräglagenyunkie.

  • Meine sahen nach der Grand Alps Tour so aus, nichts tiefergelegt:

  • Hin und wieder gehts auch mit dem X-ADV etwas zügiger um die Kurven - macht ja auch Spaß - und da die Federvorspannung ab Werk für mich (98kg) etwas "zu schwach" eingestellt war, habe die sie erhöht, so dass die allgemeine Vorgabe des "Negativfederwegs" von ~33% (50mm) erreicht wird und als Nebeneffekt der X-ADV etwas mehr Bodenfreiheit hat. Bei ~150mm Gesamt-Federweg hatte ich mit mir drauf nur 75mm "Positivfederweg", aber 100mm sollte es sein, also 50mm Negativfederweg. Hatte ich hier mal beschrieben.


    ... und so viel Schräglage braucht der X-ADV gar nicht, um aufzusetzen > klick (- so fahre ich nicht ;)), aber die "tiefen" Fußrasten setzen da schon früher auf, vor allem, wenn der X-ADV durch zu niedrige Federvorspannung oder Reisegepäck auch noch 2cm "zu tief" liegt.

  • Meine sahen nach der Grand Alps Tour so aus, nichts tiefergelegt:

    Ohh ha,

    bin begeistert und erschrocken zugleich :acht

    Hätte ich nicht gedacht, erst als ich mal auf den Link von Joe geklickt habe wurde mir das sowas von klar.


    Danke dafür :thumbup:

    Ich muss echt mal bei meiner schauen warum bei mir nichts schleift.

    Wenn ich mir meine Reifen so an schaue bin ich vom Abrieb (Angststreifen) schon fast an der Außenkante.?(


    VG

  • Kommt u. a. auf Deine Fahrweise an Dexter- adv , wie die Federvorspannung eingestellt ist und wie schwer Du bist. Je tiefer das Moped einsinkt, desto schneller setzt man auf und dann gibts da noch die Kurventechnik.





    Das sind nur Beispiele, aber schon ein wenig Verlagerung des Körpers in die Kurve hinein (nicht so extrem wie im 2. Bild), führt zu weniger Schräglage und späterem Aufsetzen bei höherer Geschwindigkeit. Bei schon wenig Verlagerung des Körpers in die entgegengesetzte Richtung (muss nicht so extrem sein wie in 3. Bild), setzt man wesentlich früher auf.


    Hier sieht man, dass mit dem X-ADV vermutlich max. 45° Schräglage möglich ist

    und wenn man gerade drauf säße, hätte man eine gößere Schräglage und müsste langsamer fahren.

    Aber das Thema Kurvenfahrtechnik sollte man vllt. in einem separaten Thread behandeln.

  • Na ich denke ich werde mir im Frühjahr mal wieder ein

    Kurventraining gönnen.

    Da kann ich in Ruhe wieder testen was mit meiner neuen x so geht ;-)

    Werde da dann wahrscheinlich auch die Erfahrung machen was alles schleifen kann haha

    Ist mir momentan vom Wetter her nicht passend was zu probieren :th_rain:

    Warte auch noch auf mein Federbein von YSS und dann erstmal alles richtig einstellen und

    auf einen zeitigen Frühling hoffen :mt::mt:


    Joe , Danke dir wieder einmal für deinen Beitrag :thumbup:

    bringt wieder einmal mehr Licht ins dunkle.

    Hanging Off will mein Alter auch nicht mehr, lieber sportlich,geschmeidig gleiten ;) muss nicht erster werden.

    Die lass ich vorbei, dann hab ich meine Ruhe.

  • Hab auch schon ein paar Fahrtrainings gemacht, eines sogar bei der wiener Motorradpolizei, (alias "Weiße Mäuse" ^^)
    Die machen das sogar gratis bzw. gegen freie Spende! Weniger wegen Kurventraining, weil das ist eigentlich hauptsächlich eine Kopfsache und dauert seine Zeit, aber sicherheitstechnisch war das jedes mal ein großer Sprung nach vorne. Die Tipps eines guten Trainers sind unbezahlbar.
    Hat jedes mal etwas gebracht!


    LG Mike

    Merksätze:
    Vertraue keinem Autofahrer der blinkt und schon gar keinem der nicht blinkt!
    Ein Fahrschulauto das plötzlich mit den Scheibenwischern wedelt wird abbiegen!
    Ein Motorrad das nicht fährt, das ist sein Geld nicht wert!

  • Sicherheits- und Kurventrainings habe ich auch schon einige gemacht und da kann ich Mike nur zustimmen. Jedes der Trainings hat sich bezahlt gemacht, neue Erkenntnisse und deutliche Fortschritte gerbracht, bis hin zum Aufsetzen der Knieschleifer (nicht mit dem X-ADV ;)). Kann ich jedem nur empfehlen. Auch wenn man keine "extremen" Schräglagen fahren will, bringt es doch einiges mehr an Fahrzeugbeherschung und Sicherheit und man kann auf "sicherem" Gelände mit Auslaufzonen mal austesten, wann Hauptständer, Sturzbügel und Fußrasten schleifen :D