Watt für'n Erlebnis

  • 30. Juli bis 7. August 2018


    Shiwa, unsere beiden Galopper und ich waren für eine Woche an der Nordsee. Um genau zu sein in Friedrichskoog Spitze. Der Name des Ortes war Programm. Der Urlaub und vor allen Dingen, das Wetter waren spitze. Kein Regen, sondern nur Sonne, Wind und das Meer.


    Die Anreise war lang und heiß. Wir fuhren über Land. 677 Kilometer und etliche Stunden später. Ich kam mir vor wie ein Beduine und mein Galopper wurde zum Kamel. Hier das passende Foto dazu:





    Weiter ging es mit der Elbfähre von Wischhafen nach Glücksstadt.




    Von Glücksstadt aus fuhren wir weiter nach Friedrichskoog Spitze. Nur noch 70 Kilometer bis zum lang ersehnten Ziel.


    Am Ziel angekommen, erstmal den Galopper von allen Taschen befreit und in die dazu gehörige Garage gestellt. Durfte nicht außen stehen, weil die Parkplätze für andere Hausbewohner und Urlauber reserviert waren.


    Die Ferienwohnung erstmal erkundet. Mit Blick vom Balkon aus wurde uns diese Aussicht geboten:




    Als wir am Abend auf dem Balkon saßen, stellte ich die alles entscheidende Frage: Wer von uns, kam auf die blöde Idee, mit dem Zweirad hier her zu fahren?" Shiwas Antwort war knapp: "Du". Ja, ich gebe zu, meine Ideen waren auch schon besser. Urlaub mit dem Galopper bereitet mir mehr Freude als mit dem Auto. Mit dem Auto wären wir mit Sicherheit nicht über Land gefahren und hätten das Elbfähre Abenteuer nicht erlebt.


    Vom Küchenfenster aus konnten wir diese Aussicht genießen:




    Vom Deich aus konnten wir dieses Naturschauspiel betrachten.










    Fritze von der Spitze. Ich denke, dass das eine Garnele darstellen soll...





    Alles in einem ein sehr schöner Urlaub mit viel Wind und Salzgeruch in der Nase.

Share

Comments 1