Posts by Felix

    wenn dir das blubbern vom Zweizylinder gefällt dann musst du mal meinen 990er Rotax im Spyder live erleben! In Verbindung vom Leo Vince auch klanglich eine Orgie :-)

    immer wieder schön wenn man oft mitbekommt was alles wirklich wichtig ist beim Fahren eines Zweirades. Allem voran scheint jedenfalls das Grüssen ganz vorn dabei sein. Da ich heuer wahrscheinlich zum tmax und FJR noch einen Spyder ins Boot holen werde wirds langsam stressig. Auf`m tmax bleibt die Hand am Lenker ausser ein tmax kommt entgegen. Bin ich dann auf der FJR heisst es dann grüssen wo und wann immer es geht. Und wer mich auf drei Rädern nicht akzeptiert der hat mich auch auf zwei Rädern nicht verdient ;-)

    beim Motorrad an der Ampel bei rot Gang raus. schont das Material und Sehnen auch - meine Meinung.


    beim Auto sowieso - viele stehen mit dem Fuss während des ganzen Ampelstopps auf der Kupplung anstatt den Gang rauszunehmen. Dann wundern sie sich wenn das Ausrücklager irgendwann Geräusche macht.

    für die schnelle Reparatur unterwegs habe ich immer ein Pannenset dabei - für selbiges brauchts allerdings schon auch ein wenig Übung damit man mit dem Kautschukstreifen der durchs erweiterte Loch geschoben wird auch beim rausziehen den Pneu auch wieder dicht bekommt. Mit der Kartusche bringt man den Reifen dann wieder auf Druck so das man weiterfahren kann. Ist halt nur eine Notlösung und nix von Dauer. Reifenpilz habe ich auch zuhaus - dazu muss der Reifen i.d.R. runter weil man ihn durch abdrücken allein nicht ordentlich bearbeiten kann. In deinem Fall hattest du Glück - die meisten Reifenhändler lehnen eine Reparatur ab aus welchen Gründen auch immer. An der Stelle wo er repariert wurde wird dir sicher kein Nagel mehr Probleme machen. Meine Reifen kontrolliere ich nach jeder Fahrt.

    Nagel im Reifen. immer ärgerlich. wie du schon geschrieben hast kann es sein das dann Luft entweicht. kann - dann wenn er auch durch die Leinwand durch ist. Wäre der ungünstigste Fall und die meisten raten dann zum Wechsel weil

    a) flicken nicht unbedingt günstiger kommt allein wegen der Arbeitszeit und

    b) die meisten Reifenflicker es ablehnen den Reifen zu flicken wobei es nicht wie behauptet grundätzlich verboten ist. Gummistopfen allein wäre nur erste Hilfe für unterwegs - wenn dann wird von innen ein Reifenpilz eingesetzt.


    Ich war gestern in der Hallertau unterwegs wo grad Hopfenernte ist. Die zweite Ausfahrt mit meinem neuen Reifen - heut bei der Kontrolle dann eine "Hopfenklammer" im Profil entdeckt. rausgezogen und auf Dichtigkeit überprüft. Hatte Glück. sie war nur im Profilgummi und ging nicht "durch".

    man könnte meinen das man heutzutage ein Stück weiter ist, Menschen nicht nach dem was sie sind sondern nach Aussehen und was sie fahren. ist halt armselig - meine Meinung. auch die ganze Grüsserei ist überflüssig wenn man es nur macht weils halt irgendwo jeder macht. ein gemeinsames Hobby, am Treff quatschen, sich freun überhaupt fahren zu können ... man könnte meinen das sollte reichen - es geht ja schon los wenn jemand im Textil- statt Papageienkombi ankommt, Rollerfahrer sind sowieso verpönt - warumauchimmer ... an der Geschwindigkeit kanns nicht liegen weil die eher schneller sind als die Kuschelgruppen-Rennfahrer ... aber mal ehrlicht? soll uns doch egal sein - die meisten von uns fahren eh Motorrad und Roller, haben Spass mitnander und beurteilen den andern nach dem wie er ist und nicht nach seinem Fahrstil oder Gefährt - gemeinsam ein Hobby teilen - sich austauschen, darum gehts doch oder? apropo Niken ... wäre ich nicht so klein - ich hätte schon eine :-)

    das alte Thema " wer grüsst wen". Wenn ich mit meinem tmax unterwegs bin werde ich oft - meist irrtümlich - gegrüsst. Rollerfahre grüssen ist halt verpönt. Ist der tmax ein Roller? - ja - wer ihn aber als solchen sieht oder so oberflächlich ist das er nur jemand grüsst der ein Motorrad (was der tmax ja auch ist) grüsst oder meint grüssen zu müssen ... Ich kann drauf verzichten, bin sogar froh wenn ich tmax fahr das ich mittlerweile alles ignoriere was mir entgegenkommt. Was bringts wenn man gegrüsst wird und dann am Treffpunkt die meisten den Mund nicht mal zu einem hallo bewegen können. Irgendwo sind die Zeiten wohl vorbei wo man sich grüsste weil man sich einfach freute wenn einer entgegenkommt - heut fahren viele ein Zweirad deren Mentalität nicht zur "Scene" passt, sie kein "miteinander" mehr kennen, die "ICH-Mentalität" einfach wichtiger ist als das miteinander - wir, die alle ein Hobby teilen und wenigstens da eine Ausnahme bilden sollten. .. aber ist alles nur meine Meinung. Wichtig ist letztendlich der Spass am fahren - den habe ich egal ob auf tmax oder FJR - mehr Platz (in Euro) habe ich leider nicht ;-)

    engagierte Fahrweise - wäre mit ein Grund gewesen sie zu kaufen. Spass kostet - aber sollte trotzdem bezahlbar bleiben und auch noch für andere Sachen was übrig bleiben die Spass machen. Bin die letzten Tage viel gefahren - tmax und FJR - beide machen ordentlich Spass, sind zuverlässig und zumindest wenn man selber ein bissl schrauben kann keine Spassbremsen.

    Die Niken und auch der X-ADV werden wohl beide ein Traum für mich bleiben - für beide bin ich einfach zu klein ;-)

    hab auch nicht vor meinen Fuhrparkt weiter zu vergrössern, so wie es ist passts schon.

    mir hat die Niken auf Anhieb gefallen - sie hat was, man muss sie halt mögen und die Geschmäcker sind halt mal verschieden. Für mich kommt sie allerdings nicht mehr in Frage. Ich bin jahrzehntelang Mopeds mit Kette gefahren und geniesse die Vorzüge meines Kardans an der FJR (warum hat man der Niken keinen solchen verbaut?) Was allerdings noch schwerwiegender ist - die Sitzhöhe, sie ist für mich einfach zu hoch, da hilft auch kein abpolstern. Tieferlegen kommt nicht in Frage - hatte ich schon und es war kriminell, kurvenfahren gehört damit der Vergangenheit an.

    Vielleicht ist die nächste Generation der Niken auch in Grösse S und mit Kardan verfügbar (evtl. auch mit ein paar Kubik mehr Hubraum ..) wer weiss ;-)

    das Wort zum Dienstag - aber dem ist nix einzuwenden. Ich bin jedenfalls gespannt wie sich alles noch entwickeln wird - um saubere Luft gehts jedenfalls nicht - mag sein, aber wenn dann allenfalls als Vorwand - möglicherweise gehts um Profit was aber nur eine Vermutung sein kann ... oder?

    Politik kann man oft nicht verstehen - sie wird einfach gemacht. Ich hoffe von Leuten die alle unser bestes wollen, dafür wurden sie ja gewählt, jedenfalls könnte man das meinen.

    Das Thema Elektroantrieb ist ähnlich wie beim Biosprit. Die umweltschädigende Herstellung interessiert die wenigsten - dazu müsste man sich mit der Materie näher vertraut machen. Dann sieht die Umweltbilanz nämlicht weitaus schlechter aus als propagiert.

    Ich kenne viele die es sich auch leisten können nach aussen hin umweltbewusst mit Elektroantrieb zu fahren - allesamt haben aber noch etwas zum "fahren" in der Garage nebenan ... muss ja keiner wissen.

    draussen regnets. der richtige Tag heut für solche Themen ;-)

    Tempolimits bringen wenig wenn sie nicht rigoros kontrolliert werden. Muss mich da schon selber auch an der Nase nehmen - bin auch oft schneller unterwegs als es eigentlich erlaubt wäre - allerdings wie ich finde im Rahmen ohne andere dabei durch rücksichsloses überholen oder dergleichen zu gefährden was meiner Meinung nach überhaupt nicht geht. Da fängts halt bei den meisten an - sie schaffen es einfach nicht hintereinander in eine Richtung zu fahren so lang einer vor ihnen fährt. Wenn man heut unterwegs ist kommen auf 10 Fahzeuglenker im Schnitt drei Idioten - verdammt viel wenn man bedenkt wieviele überhaupt unterwegs sind. Egal ob sie nicht fähig sind ihr Fahrzeug auf ihrer Spur zu halten weil sie anderweitig beschäftigt sind oder weil andere Faktoren Einfluss haben - Angst erwischt zu werden braucht eher keiner zu haben - ist ja kaum jemand da der es kontrolliert. Ist wohl der Lauf der Zeit das man sich auch damit abfinden muss - früher war es schnell wenn man mit 100 km/ h unterwegs war - fast so schnell fahren sie hier heut in der 30er Zone auch ... und da wird sogar noch überlegt wie man die Kurven entschärfen kann - mir würd da ganz was anderes einfallen dazu ;-)

    meine gute alte FJ 1100 - Typ47E -brachte es damals mit dem ersten Motor auf ca. 280 tkm dann waren die Ventilsitze defekt und mit einem neuen Kopf ging es nochmal so weit damit. Hab ihr dann einen gebrauchten Motor der FJ1200 Typ 1XJ verpflanzt der schon die gehärteten Ventilsitze besass mit dem ich dann die Million knackte , ausser Kupplungsbelägen und den üblichen Verschleissteilen musste nix erneuert werden.

    bevor du das komplette Ventil auf Verdacht tauscht würde ich noch eine altmodische Art der Lecksuche ausprobieren - grosse Wanne und Rad samt Ventil tauchen hilft evtl. auch weiter. Auch kann es sein das der innere Ventileinsatz nicht mehr dicht oder sogar locker ist.

    Hab lang überlegt - das Thema Niken ist auch für mich vom Tisch. Sie ist ein interessantes Fahrzeug, ist auf ihre Weise sogar schön, mag Vorteile haben in Sachen Fahrdynamik und Sicherheit - man muss es sich aber auch leisten können und wollen so einen Exoten zu fahren ..

    Mir reichen meine beiden Spassgeräte ;-)

    Eine Versuchung wäre sie es trotzdem wert gewesen.

    In Sachen Navi bin ich scheinbar nicht der einzige der negative Erfahrungen gemacht hat. Garmin 390 hatte ich auch schon - nachdem ich mehrere Male fehlgeleitet wurde bin ich zu Blaupunkt Moto Pilot 43 gewechselt mit dem ich echt zufrieden bin - Qualität muss also nicht teuer sein.

    Womit ich auch echt gute Erfahrungen gemacht hab ist das mittlerweile veraltete Pearl V43 - zwar ein Autonavi aber auch bei Sonne mit Blendschutz gut ablesbar und selbst Regen hat es gut weggesteckt.

    Genau meine Meinung - fahre seit Jahren mit dem Smartphone!


    Bis jetzt hats noch keines "zerbeutelt" ;)

    soll ja Leute geben die bis heute kein Smartphone haben, bleibt mir also nix übrig als weiter mit meinem Mopednavi und Karte zu navigieren ;-)