Posts by Miketronic

    Das ist sicher richtig

    Das stimmt. Aber viele hochwertige LED-Lösungen haben mittlerweile eine entsprechende Elektronik vorgeschaltet. Habe vorhin bei einem Bekannten LED-Abblendleuchtmittel montiert, denen war dies auch egal. Vor ein paar Jahren war das noch echt doof, da musste man immer schauen, wie rum der Stecker drauf soll.

    Das ist sicher richtig, im Prinzip reicht eine Graetz-Brückenschaltung, aber bei solchen Miniaturbauteilen ist gerade mal Platz für die LED mit Vorwiderstand.


    Zitat aus der Montageanleitung der mo.blaze pin von Advler:

    "Das Blinker Pluskabel des Fahrzeugs und das rote Kabel des mo.blaze wird in den mitgelieferten 3M Kabelverbinder gesteckt..."

    So kann man das nicht sagen.

    Habe Nebelscheinwerfer von Deutscher Firma die gleichen wie Honda.

    Denen ist völlig egal was Plus und Minus ist leichten immer .

    Doch, kann man!
    Eine LED ist eine Diode und die sperrt den Strom in einer Richtung - das gehört zu den Grundkenntnissen in der Elektronik.
    Wenn die Polung egal ist, muß eine Elektronik vorgeschaltet sein!

    Im Übrigen sind die Kabelfarben bei Honda diesbezüglich zu ignorieren, bei meinen Originalblinkern ist z.B. Schwarz nicht der Minus-, sondern der Pluspol...

    Ich wollte mir auch so einen Laser zulegen, habe aber festgestellt das es erstaunlich wenig Angebote und kaum Preisunterschiede gibt und habe es wieder sein lassen. Der Grund dafür das Louis sie aus dem Sortiment genommen hat dürfte das geringe Interesse sein, seit sich herumgesprochen hat das es genügt wenn man ein Stahllineal an das Kettenblatt anlegt. ;)

    Wenn man unbedingt etwas kaufen will dann gibt es Aufsteckteile,

    die bei uns um ca. € 25.- zu erwerben sind, baugleiche im Chinashop sogar unter € 10.-


    Interessant find ich auch noch DIESEN Artikel


    LG Mike

    Definitiv NEIN! Laser ist Licht, Schlüssel ist Funk. Vielleicht ist die Batterie im Schlüssel schon schwach.

    Mir ist es aber auch schon passiert dieses Symbol aufgeleuchtet hat weil das Signal vom Schlüssel durch richtige Schlüssel oder eine regennasse Jacke abgeschwächt/blockiert wurde. Tausch mal die Batterie im Schlüssel und steck ihn mal wo anders ein...

    Ist das möglicherweise die zweite Bauartprüfung als Positionslicht? Die Blinker vorne sind ja im Verhältnis zur Blinkfunktion, als Positionslichter etwas gedimmt.

    Glaub ich nicht.. Vielleicht habe ich mich schlecht ausgedrückt - vorne steht das nicht, ich rede ausschließlich von den hinteren Blinkern.

    Ich finde es grundsätzlich immer lustig, wenn Leute meinen, nur weil sie beim TÜV mit ihren "illegalen" Sachen durchgekommen sind ist alles gut...

    Es geht immer um den Fall der Fälle. Wenn etwas passiert und ein Gutachter wird eingeschaltet, dann geht der Spaß los und der guckt ganz genau hin.

    Einer meiner Freunde ist freier Gutachter für Holzbauten und arbeitet viel für Versicherungen. Der meinte das Versicherungen Weltmeister darin sind einen Grund zu finden nicht zahlen zu müssen und die eventuell folgenden Gerichtsverfahren können seeeeehr lange dauern. ;)

    Bei mir funktioniert es in der Einstellung "c" laut Tabelle. Da du aber andere Blinker hast muß das für dich nicht stimmen.

    Wie man das herausfindet ist in der beiliegenden Bedienungsanleitung gut dokumentiert.
    Das Ganze hab ich im Hohlraum wo die Stecker sind untergebracht. Die Elektronik ist eingegossen und scheint 100% wasserdicht zu sein.

    Weil ich von Haus aus neugierig bin habe ich jetzt doch den CAN-Bus Widerstand von Highsider "CBW1" ausprobiert und siehe da: ES FUNKTIONIERT!

    Einziger Nachteil ist das ich es nicht geschafft habe passende Adapterkabel aufzutreiben und daher die Originalstecker umlöten mußte.
    War kein Problem weil ich das ganz gut kann, aber die Originalkabel abzuschneiden schmerzt ;(
    Als Blinker habe ich die Rizoma Lauflichtblinker "Vision FR130B" genommen, sauteuer aber auch saugut - man gönnt sich ja sonst nichts ;)


    Für alle die es nachbauen wollen, die Kabelfarben am Originalstecker

    Schwarz = Plus
    Grau = Minus
    Zusätzlich braucht man zur Montage am Kennzeichenträger noch Adapterplatten, die gibt es für X-ADV, Forza und weitere von Rizoma unter "Montagesatz". Für ein paar Kunststoffplättchen zu teuer, aber ohne geht es nicht.

    Wenn ich das richtig verstanden habe checkt das Steuergerät die Leuchtmittel durch und erwartet einen gewissen Stromfluss, ist das nicht der Fall wird der Anschluss deaktiviert.

    So sehe ich das auch. Der CAN-Bus checkt den richtigen Widerstand und gibt der BCU dann die entsprechende Anweisung. Im Falle eines Fehlers wird die Blinkfrequenz erhöht um den Fahrer zu benachrichtigen. Interessant ist allerdings das bei der Warnblinkanlage die normale Blinkfrequenz verwendet wird, egal ob ein Fehler vorliegt oder nicht (hab ich getestet) - macht auch irgendwie Sinn.

    Danke Miketronic , den Stecker kannte ich sogar. Ich hätte jetzt einen PKW-like OBD2 Stecker gesucht 😉

    Ich habe von der Integra sogar noch einen Adapter auf PKW-Stecker damit man es auch mit einem beliebigen Gerät auslesen kann, den bekommt man schon für wenig Geld. Allerdings hab ich mich noch nicht getraut das anzuschließen, weil ich nur einen ODB2 auf USB Adapter für PKW habe um das Ganze mit einem Laptop und Gratissoftware auslesen zu können.

    Bei meinem Ford funktioniert das problemlos aber ich denke für Motorrader braucht man eine andere Software bzw USB Adapter, denn dieser ist auch Automarkenabhängig. Da ich lieber aus den Fehlern der Anderen lerne suche ich immer noch Erfahrungsberichte diesbezüglich ;)