Probleme mit X-ADV

  • Vor ca. 10 Tage:

    Meine RH10 ist 2,5 Jahre alt. Ca. 12.000 km. Plötzlich konnte ich nicht mehr starten.

    Batterie hinüber. ÖAMTC gerufen; Starterhilfe, da sie keine neue Batterie in meiner Größe hatten.

    Wollte wegfahren, aber es lies sich kein GANG einlegen. ÖAMTEC hat dann Kabel kurzgeschlossen .

    Dann konnte ich tatsächlich heimfahren.


    Gestern mit neuer Batterie, wieder dieses Problem. Neue Batterie war aus irgendeinem Grund leer.

    ÖAMTC gerufen, dann heimgefahren. Batterieladegerät angeschlossen.

    Heute zum Hondahändler gefahren. Der ist ratlos. Er meinte dass ich vielleicht den Sitz nicht ganz zu hatte und das Licht über die Nacht Strom gezogen hat.

    Auf jeden Fall beobachte ich jetzt am Display die Spannung: Die sollte immer zw. 13-14v sein, so der Händler.

    Naja, hoffen wir!

  • Vielleicht liegt es an deinem Can Bus Modul oder der Schiffstrompete oder dem Flatscreen? 😉

    So ein Modul kann durchaus dafür sorgen, dass sich die X-ADV Steuergeräte nicht schlafen legen, was zu einem erhöhten Ruhestrom führen kann, der die Bakterie leer nuckelt.


    Batteriespannung ist maximal bei 12,5V. Erst mit laufendem Motor (Generator) hat man ca. 13,5V.

  • Die Sitzposition empfinde ich auch eher suboptimal. Aber das kann man anpassen. Weil der Fehler ist, dass das Steissbein einerseits gedrückt wird und anererseits wird man auf der Bank nach vorne geschoben und das geht gar nicht. Da suche ich noch nach einer Lösung.

    Dann sind mir die Trittbretter schlicht zu hoch. Die sollten echt tiefer sein, dann hätte man nicht so Mühe und man würde entspannter sitzen.

    Wir haben einen X-ADV aber millionen verschiedener Körper mit unterschiedlichem Wuchs. Wie soll das für jeden passen ???

    Wem das Fahrzeug nicht passt, der sucht weiter. Wem es gefällt der fährt weiter.

    Meine Probefahrt 2017 endet mit dem Ergebniss " Arsch auf Eimer" . Daran hat sich 6 Jahre später nichts geändert.

    Mit einem Kompromiss im Kopf und nur dem Willen so einem brauche ich weil er momentan gehypt wird, wäre es nicht meiner geworden.


    Klugheit hat den Vorteil sich dumm stellen zu können, andersrum ist es bedeutend schwieriger.

  • Gegen so Batterie-Leer habe ich einen LiIon-Akku unter dem Sitz. So als Notfall. Da man den X-Adv nicht anstossen kann, ist das meiner Meinung Pflicht. Habe ich auch bei der Vespa so. Nur die BMWs brauchen das nicht, da man die zur Not wirklich noch anstossen könnte.

  • Vielleicht liegt es an deinem Can Bus Modul oder der Schiffstrompete oder dem Flatscreen? 😉

    So ein Modul kann durchaus dafür sorgen, dass sich die X-ADV Steuergeräte nicht schlafen legen, was zu einem erhöhten Ruhestrom führen kann, der die Bakterie leer nuckelt.


    Batteriespannung ist maximal bei 12,5V. Erst mit laufendem Motor (Generator) hat man ca. 13,5V.

    .... ich hab mal von einem Forumsmitglied gehört der meinte der hat kein CAN Bus!? :rolleyes:

  • Ich bin gerade von der 1000km Inspektion zurück und kann jetzt auch Auskunft zu meinen Fragen im Beitrag oben geben. ;)


    # das Serviceheft gibt es nur noch Digital. Der Chef hatte aber noch eins da und hat es mir zusätzlich ausgefüllt. (@Schwarzwaldmax genau, wie du es auch schreibst)

    # für den falsch angezogenen Krümmer muss sicherheitshalber eine neue Dichtung bestellt werden. (also muss ich noch einmal hin...)

    # das leichte Rasseln aus dem Bereich der Zylinder ist laut Aussage des Monteurs normal. (sind die Ventile und hat wohl jede Maschine...)

    # das leichte Rasseln aus dem Bereich der Zylinder ist laut Aussage des Monteurs normal. (sind die Ventile und hat wohl jede Maschine...)


    Find ich lustig, Jede Maschine hat Ventile haha

    Stimmt, mein Honda Lead Oldi 2 Takt Roller auch, eins im Vorderrad und eins im Hinterrad.


    Nur Spaß 8o

  • Von echten Problemen beim X-ADV (RH10, 2 Jahre, 12.000 km) kann ich eigentlich nicht reden.

    Fast alles läuft wie es soll. Qualität ist top.

    Bis auf zwei Kleinigkeiten:


    Erstens: Das Lenkradschloss schließt nur bei jedem 3. Mal sofort. Ansonsten gibt's Alarm. Inzwischen hab ich heraus gefunden, das sobald der Alarm ertönt sehr langsames Bewegen der Lenkung weg vom Anschlag, dann doch das Schloss einrasten lässt. Damit lässt es sich dann leben.

    Zweitens: Zu häufig zeigt das Display Fehlalarm man sei ohne den Remote-Key unterwegs. Je tiefer die Tasche in der der Schlüssel steckt um so öfter gibt's Fehlalarm. Honda sagt es seien die 5G Sendemasten die die Kommunikation zwischen Schlüssel und Bike stören.

    Mag ja sein, aber ich sag mal: der Empfänger am Bike ist ungünstig positioniert.

    Wenn ich den Schlüssel sehr weit oben in der Jackentasche hab, gibt fast nie Fehlalarm.


    Ich überlege schon den Empfänger weiter oben zu platzieren, damit der falsche Alarm aufhört. Man gewöhnt sich sonst daran den Alarm ständig einfach abzuschalten.

    Wahrscheinlich so lange bis man den Schlüssel mal wirklich nicht dabei hat...


    Falls hierzu jemand einen Fix kennt... wäre das sehr interessant.

  • Warst du schon bei der Rückrufaktion?

  • Erstens: Das Lenkradschloss schließt nur bei jedem 3. Mal sofort. Ansonsten gibt's Alarm. Inzwischen hab ich heraus gefunden, das sobald der Alarm ertönt sehr langsames Bewegen der Lenkung weg vom Anschlag, dann doch das Schloss einrasten lässt. Damit lässt es sich dann leben.

    wie mein Vorposter schon erwähnt hat wurde dieses Problem eigentlich mit dem 3. Fehlerupdate (Winter 22 auf 23) behoben -> hatte meiner auch, seither iO


    https://www.kba-online.de/gpsg/startServlet?adress=gpsg


    Fehler lt KBA:


    "Fehlstellung im elektronischen Lenkradschloss kann zur Beschädigung führen. In der Folge kann die Lenksperre nicht ver- oder entriegelt werden"


    ggf hier mal prüfen - > https://www.honda.de/motorcycl…/recalls-and-updates.html

  • wie mein Vorposter schon erwähnt hat wurde das Problem Lenkradschloss eigentlich mit dem 3. Fehlerupdate (Winter 22 auf 23) behoben -> hatte meiner auch, seither iO

    nochmals nachgeprüft:


    - nach dem Update ging das Lenkradschloss nahezu perfekt.


    - mittlerweile ist es bei meinem X-ADV wieder mühsamer

  • nochmals nachgeprüft:


    - nach dem Update ging das Lenkradschloss nahezu perfekt.


    - mittlerweile ist es bei meinem X-ADV wieder mühsamer

    die Rückrufaktion sollte eigentlich bei der letzten Inspektion erledigt werden. Ich muss da nochmal nachfragen.

    Vielen Dank erstmal.

    Wäre ja gut wenn's ein bekannter Fehler ist und behoben werden kann.