Posts by Joe

    Würde ich auch nicht und damit das nicht falsch verstanden wird, ich bin nicht neidisch auf die Abgeordnetenbezüge oder deren Jobs. Um mich geht es auch nicht. Tatsächlich habe ich kein Abitur, arbeite heute trotz des "minderwertigen" Abschlusses dennoch als gutbezahlter Chemotechniker in der Produktentwicklung und werde auch als Pensionär gut versorgt sein, trotz des auf 48% abgesenkten Rentenniveaus. Es ärgert mich nur, dass unsere Politiker wissentlich seit 30 Jahren nichts gegen den Rentenverfall getan haben, sich selbst nach belieben bedienen und denen, die ihr Leben lang malocht haben, mit der Absenkung der Renten auf 48% keinen "würdevollen" Lebensabend gönnen und nun sich selbst mit der Einführung der "Grundrente" feiern, nachdem sie den Rentenbeitragszahlern zuvor 19% ihrer Rentenbezüge weggenommen haben.


    Sorry, nun gerne wieder zurück zu den witzigen Seiten des Forumlebens ;)

    Was unsere Poliziker sicher auch witzig finden:


    Zitat:

    "Um ihrem Charakter als Lücken füllende Versorgung gerecht zu werden, wird die Altersentschädigung für Abgeordnete seit dem 1. Januar 2008 bereits nach einem Jahr der Mitgliedschaft gewährt. Vorher gab es eine Wartezeit von acht Jahren. Nach dem ersten Jahr beträgt sie 2,5 Prozent der Abgeordnetenentschädigung und steigt mit jedem weiteren Jahr der Mitgliedschaft um 2,5 Prozent an. Der seit dem 1. Januar 2008 verringerte Höchstbetrag liegt bei 67,5 Prozent der Abgeordnetenentschädigung und wird erst nach 27 - statt bisher 23 - Mitgliedsjahren erreicht."


    Quelle: https://www.bundestag.de/abgeordnete/mdb_diaeten/1335-260796


    Ein Abgeordneter erhält ~10000,-€/Monat "Entschädigung" (Diäten), hat also bereits nach einem Dienstjahr Anspruch auf 250,-€ Rente, die mit jedem weiteren Dienstjahr um 250,-€ (2,5%) steigt und so nach bereits 4 Jahren einen Anspruch auf 1000,-€/Monat besteht, ohne je einen Cent in die Rentenkasse gezahlt zu haben. Immerhin wurde 2008 das Rentenniveau für Abgeordnete auf 67,5% (6750,-€/Monat) gesenkt, die nach bereits 27 Dienstjahren ohne Abzüge gezahlt werden. Viele Rentner, die 40 Jahre und mehr Rentenbeiträge gezahlt haben wären froh, 1000,-€ Rente zu erhalten, aber das haben unsere Politiker zu verhindern gewusst, in dem sie das Rentenniveau für Beitragszahler in den letzten 30 Jahren von 67% auf 48% reduziert haben und nun rühmen sie sich mit der Mindestrente als sozialdemokrratischen Meilenstein, allerdings hat man auch dafür gesorgt, dass schon jetzt eine Teil und in Zukunft 100% der Rentenbezüge steuerpflichtig sind wenn man mehr als 764,-€ Rente/Monat erhält.


    Zitat:

    "Sie als Rentner sind grundsätzlich zur Abgabe einer Steuererklärung verpflichtet, wenn der steuerpflichtige Teil Ihrer Jahresbruttorente den Grundfreibetrag übersteigt. Der Grundfreibetrag liegt 2019 für Alleinstehende bei 9.168 Euro pro Jahr. Für Verheiratete gilt der doppelte Wert.


    Quelle: https://www.einfach-rente.de/rentenbesteuerung


    Früher waren die Renten mal steuerfrei und bei 67% oder auch später 64% Rentenniveau, müsste es keine "Mindestrente" geben. Haben wir nicht schon unser gesamtes Arbeitsleben massiv Steuern und Beiträge gezahlt?! ... und für künftige Generationen wird es nicht besser.


    Kann man witzig finden, muss man aber nicht.


    Sorry, hatte mal das Bedürfnis, mich verbal auszuko****.

    Ich finds schön, eine Fahrzeug zu fahren, was nicht "jeder" fährt und der X-ADV auf unseren Straßen ein "seltenes" Fahrzeug ist/bleiibt. Deshalb verkaufe ich auch meine 1200er Dorsoduro nicht, die zum einen nach meinen Vorstellungen modifiziert und zum anderen für mein Empfinden das perfekte Spaßmoped ist, was zudem nicht mehr gebaut wird und auch nicht "jeder" fährt :thumbsup2:


    In Frankreich und Italien habe ich den X-ADV zu Hauf gesehen, ebenso auf Korsika. Da gibts in Ajaccio eine Hondahändler, der 10 Honda X-ADV Neufahrzeuge im Laden stehen hatte! Von allen anderen Modellen 2-3 Fahrzeuge.

    Ach und noch was, ... unser Parlament ist mit mehr als 700 Abgeordneten, trotz geringer Einwohnerzahl, das zweitgrößte der Welt und kostet uns mehr als 80 Mio. € Gehaltszahlungen/Diäten pro Jahr. Muss ja auch irgendwie finanziert werden ...



    Nur China liegt mit knapp 2900 Abgeordneten (bei 1,4 Mrd. Einwohnern) noch vor Deutschland. Wenn man nun die Zahl unserer Abgeordneten auf die Einwohnerzahl Chinas hochrechnet, müsste China 12254 Abgeordnete haben, oder andersrum unser Parlament 168 anstatt 709. Wir "leisten" uns einen ganz schönen Brocken an Abgeordneten. Ich finde wir Steuerzahler, die wir diese Abgeordneten bezahlen, sollten die Hälfte rausschmeißen, ... sind ja eh meistens nur die Hälfte der Abgeordneten im Parlament anwesend.


    ... ich denke, unsere Politiker finden das total "witzig" und lachen sich schlapp, über uns dumme Wähler und Steuerzahler.

    Deshalb passt es auch in die Rubrik "witziges", nicht unbedingt für uns, aber für die von uns gewählten Politiker.

    Ich glaube, es ist auch für mich an der Zeit, etwas zum Klimawandel beizutragen und auf ein Auto mit dem GT Umweltsiegel zu wechseln und dabei schwanke ich zwischen ...


    29_ford_gt.jpg

    und ...


    Gemballa-Mirage-GT-Carbon-Edition-Porsche-Carrera-GT-widescreen-03.jpg

    Gerade jetzt wo die CO2-Steuer beschlossen wurde, kann jeder von uns mit hohem Spritverbrauch dazu beiragen, dem Staat noch höhere Steuereinnahmen zu ermöglichen, die zwar nur in geringem Umfang der Umwelt zugute kommen, aber gerade aus diesem Grund sollte man um so mehr Sprit verbrauchen, um hohe Steuereinnahmen für "was auch immer" zu generieren. Schließlich "rinnen" unseren Volksvertretern Jahr für Jahr Mrd. von Steuergeldern duch die Finger und das muss irgendwie wieder reingeholt werden. Wer sparsame Autos kauft, verhindert die Klimaschutz-Investitionen des Staates! :D


    Schließlich sollten wir dem Begriff "Kölner Bucht" auch mal irgendwann Rechnung tragen und Köln zu einer Nordsee-Hafenstadt machen, wozu sonst wird diese Region "Kölner Bucht" genannt? :dance:

    ~20000km (EZ: August 2018)

    Im Mai 2020 werde ich die 24000er Inspektion machen lassen, damit ich ausreichend Spielraum für meine nächste ~6000km Urlaubstour Ende Mai habe :)

    Das der X-ADV-Motor im unteren Drehzahlbereich "müder" als mit dem Originaltopf wirkt, hatte der Kollege mit dem Leovince-Topf auch berichtet. Bei der Höchstgeschwindigkeit meinte er keinen Unterschied festgestellt zu haben.

    Bringt aber nur was inkl. Steuergerät - und da gebe ich zu: das ist es mir dann doch nicht wert...


    Ich gebe zu, dass ich inzwischen schon 3x mit einer Gruppe in eine Kontrolle gekommen bin - mich haben sie immer weitergewunken... und seitdem das Loch im Topf größer ist, klingt sie für mich auch vollkommen ausreichend...

    Mir geht es beim X-ADV ja auch nicht ums tunen, sondern um Optik und Sound, allerdings sollte das Fahrzeug durch einen Zubehörauspuff keine Leistung verlieren. Es gibt ja Original-Auspufftöpfe die so hässlich sind, dass die SOFORT entfernt werden müssen! Beim X-ADV ist es ja zum Glück nicht ganz so schlimm und der Sound geht auch so ;)

    Bei den Honda-Neuheiten auf der EICMA gabs keinen neuen X-ADV - lediglich den SH125 und SH150 haben sie modernisiert und eine neue Fireblade mit 217 PS. 8)

    217PS bei 201kg ... das braucht man, wenn man auf öffentlichen Straßen voran kommen will. Wäre vom Leistungsgewicht vergleichbar mit einem Ford Fiesta mit 1250PS. Noch besser wäre allerdings eine Ducati Panigale V4R mit 221PS bei 193kg fahrfertig, ... wären 1360PS im Ford Fiesta :thumbup:. Man will ja schließlich vorwärts kommen.

    Ja, es gibt Gegenden, da ist der Asphalt auf öffentlichen Straßen tatsächlich so griffig wie auf der Rennstrecke, dementsprechend ist da auch der Gripp und der Abrieb (z. B. der "rötliche" Asphalt in den franz. Seealpen, den Dolomiten, auf Korsika, auf Sardinien, etc.). Da ist es dann kein Wunder, wenn die Reifen bei zügiger Fahrweise so "krümelig" aussehen :)

    Geht aber auch mit anderen Reifen ...

    z. B. mit einem Michelin Pilot Power auf der Ducati Monster S2R1000 (NBR GP-Strecke 2008):


    (Nicht wirklich für die Rennstrecke geeignet)


    ... oder mit einem Bridgestone BT016 Pro auf der Dorsoduro 1200 (Circuit des Ecuyers 2013):


    (Hat in Ecuyers erstaunlich gut funktioniert)

    ... aber eigentlich sollten man auf der Renne Rennreifen verwenden, zumindest sogenannte "Hypersportreifen".

    Glückwunsch zum Geburtstag und zum neuen Endtopf.

    Hast Du die Leistungskurve von dem Teil? Die meisten Zubehörendtöpfe kosten nämlich Leistung und bei nur 55PS, 2-3PS zu verlieren und dafür auch noch Geld zu bezahlen, fänd ich nicht so toll. Hab mal mit jemandem gesprochen, der einen Leovince verbaut hatte und über Leistungsverlust klagte. Wenn, würde ich einen SC-Projekt SC1-R in Titan verbauen. Der sieht gut aus, klingt gut und bringt sogar noch ein wenig Leistung (1,8PS und 1,2 Nm).