Posts by Miketronic

    Eine gute Lösung! Ich habe bei meinen Fahrzeugen auch immer einen extra Ladestecker montiert und ich weiß wie schwierig es it einen guten Platz zu finden und dann auch noch einen Kabelweg zur Batterie zu finden.
    Chapeau!


    LG Mike

    Also mir persönlich ist es lieber wenn sich ein Hersteller zu seinen Fehlern bekennt und Sie nicht totschweigt und gleich großangelegte Rückrufaktionen macht.


    Bei einer anderen großen Marke die ich jetzt nicht erwähnen will wußte man zwar von den Problemen, aber hat zugewartet ob sich der Kunde überhaupt meldet um sich eventuelle Unkosten zu ersparen bzw. wenn Sie erst später auftraten vielleicht noch Ersatzteile verkaufen zu können die gleich ein paar 100 Euro kosten.

    Das spricht eigentlich für Honda finde ich wenn man dort sofort reagiert! Das perfekte Fahrzeugwird es nie geben, schon gar nicht bei neuen Modellen...

    du solltest mal deine Getriebeübersetzung Integra vs Forza 750 checken (Fahrerhandbuch)

    Das könnte Illusionen rauben :D

    Gang 1 bis 3 ist komplett identisch, Gang 4 bis 6 ist beim Neuen länger übersetzt

    Ich hab es gecheckt und muß sagen: JEIN :)
    Es sind zwar im Getriebe nur die letzten 3 Gänge länger, aber die Übersetzung zur Antriebswelle ist geändert.
    Integra = 2294 Forza = 2235

    Das bedeutet das die ersten 3 Gänge etwas kürzer sind bei der Forza als bei der Integra! War von Honda auch publiziert soweit ich mich erinnern kann...

    Zurück zu BMW :thumbup:

    Hätte ich ja auch schon ins Auge gefasst, aber ich habe ein Gespräch von 2 Prüftechnikern (ÖAMTC) mit angehört als sie eine BMW überprüft haben.
    Als Selberschrauber sind die vielen Eigenheiten und das Spezialwerkzeug leider keine Option ;( Die Werkstätten sollen ja auch nicht gerade preiswert sein, zumindest in AT.

    Burgman scheidet auch aus, soll ja extrem bequem sein wie mir mehrere Besitzer glaubwürdig versichert haben aber ich will kein rasendes Sofa haha
    Da bleibt nicht mehr viel übrig, weil Großroller sind doch eher ein Unikum und Premiummarken sind auch überschaubar - leider.

    Ich konnte es ja nicht glauben, aber jetzt habe ich mal nach "Forza 750 Spaltmasse" gesucht und tatsächlich einiges gefunden.
    Bei meiner (Bj. 3/21) kann ich nichts dergleichen feststellen, weder bei der Karosserie noch beim Sitz, anscheinend habe ich ein Modell aus der "Premium Serie":thumbup:

    Bei der "Verschlimmbesserung" des Motors kann ich nichts feststellen, wobei bei ich den direkten Vergleich zur Integra RC89 auch hatte (habe beide zeitgleich besessen), durch die bessere Getriebeabstufung sind die Beschleunigungswerte und der Fahrkomfort eindeutig besser - aber vielleicht bin ich auch nur zu unsensibel oder sie ist einfach nur gut eingefahren :D.
    Das mit dem Mehrverbrauch stimmt allerdings, ist aber für meine Begriffe im Rahmen wenn ich da an meine Tmax denke die 5,5 Liter gesoffen hat.

    Das Problem mit dem Absterben waren eigentich nur Einzelfälle und nicht die Regel! Hat vielleicht etwas mit der Streuung der Qualität einzelner Bauteile zu tun. So etwas ähnliches gab es bei der ersten X-ADV auch, Stichwort "Elektronik & Themperaturproblem"

    Ich habe gelernt das Fahrzeuge aus der ersten Serie meistens Kinderkrankheiten haben, das betrifft Autos von Premiumherstellern genauso. Sogar in der Mercedes E Klasse oder bei meinem Ford S-Max wo auch erst die 2. Serie überzeugend war, wobei die Sache mit den Spaltmassen unentschuldbar ist wie ich zugeben muß. Hat vielleich damit zu tun das es sicher verschiedene Fertigungsstrassen gibt - womöglich auch nicht im eigenen Haus. Irgendwie sind die diese Fehler schon seltsam, weil die Qualität der Honda Fahrzeuge bis jetzt schon fast sprichwörtlich ist ?(


    Ich werde diesen Winter ein paar Dinge einbauen, z.B. Alarmanlage, Kettenöler, Nebelscheinwerfer etc. , vielleicht finde ich da noch was beim demontieren der Karosserie, das will ich nicht ausschliessen. Bis jetzt habe ich bei all meinen 2Rädern immer ein paar Kleinigkeiten gefunden wo ich mit der Konstruktion nicht einverstanden war und etwas optimiert habe ;)


    LG Mike

    Das sind keine Spaltmaße, da wurde die Karosserie nicht fachgerecht montiert!
    Das sieht so aus als ob eine Werkstatt beim Service oder der Nachrüstung (Heizgriffe etc.) geschlampt hat.
    So sieht es nämlich aus wenn man die Karosserie demontiert und dann Probleme mangels Kenntniss der Reihenfolge beim Wiederzusammebau hat!
    Eventuell wurden auch Befestigungen der Karosserieteile vergessen so das diese nicht richtig halten und wieder auseinandergehen.

    Meine Forza ist eigentlich perfekt was das anbelangt (ein Kaufgrund war auch das Sie auf Basis der neuen X-ADV ist). Der Sitz wackelt zwar ein bischen wenn er nicht belastet ist, aber von durchsehen kann keine Rede sein! Da müßen die Verriegelungen zu hoch eingestellt sein wenn das der Fall ist.

    Allerdings habe ich schon festgestellt das bei einem Verkleidungsteil eine Haltenase abgebrochen wurde, was warscheinlich passiert ist als man in der Werkstatt dieses Teil abgenommen hat um an den Stecker heranzukommen mit dem man die Serviceanzeige und weitere Funktionen programmieren kann, eine andere Erklärung gibt es nicht. Es gibt nicht schlimmeres als einen Mechaniker der im Stress ist, darum sehen meine Fahrzeuge nach Ablauf der Garantie keine Werkstatt mehr sobald ich ein Werkstattmanual besitze!

    LG Mike

    Heute im Gespräch mit meinem Honda Händler. Da war eine X mit orig. Fußrasten. Ich wollte sie einklappen, aber das ging nicht.

    Er sagte mir, dass Fußrasten ausgeklappt sein müssen (vielleicht nur in Österreich).

    Eingeklappte Fußrasten, wie ich sie habe, sind grundsätzlich nicht erlaubt. Das habe ich noch nie gehört!

    Ich finde es super, dass ich sie auf- und zuklappen kann, während der Fahrt.

    Das ist sicher kompletter Nonsense!

    Mein Schwager wollte auf seiner 650er Yamaha andere Fußrasten typisieren und das wurde mit der Begründung abgelehnt das diese nicht einklappbar sind und dies ein Sicherheitsrisiko darstellt. Das war in der Landesprüfstelle in Wien!

    Ein gebogenes Endstück das etwas nach unten zeigt über das Endrohr schieben. So etwas ist z.B. bei den GIVI Seitenkofferhalterungen für die Forza dabei.
    Nachdem Du aber keinen Originalauspuff hast wird es da im Handel nix geben. Am besten eine Bastellösung mit Baumarktmaterial (Gas- oder Wasserrohrbogenstück mit passendem Durchmesser) machen.
    Es gibt auch Hitzeschutzfolien zum aufkleben, aber das sieht halt nicht sehr gut aus und ist an dieser Stelle sicher ein Problem...

    LG Mike

    Das Problem hatte ich bei der Integra auch bei den zusätzlichen Fußrasten das ich in engeren Kurven mit der Stiefelspitze schleifte. Ich habe mir dann angewöhnt mit dem Fußballen auf der Raste zu stehen statt mich mit dem Absatz "einzuhängen" bzw. vor einer engen Kurve auf diese Position zu wechseln - Problem ohne Umbau gelöst!
    Es wird übrigens in mehreren Ratgebern zur Ergonomie des Motorrades darauf hingewiesen das die Position mit den Fußballen empfehlenswert ist.
    Die Gefahr mit der Stiefelspitze hängen zu bleiben und sich den Fuß zu brechen oder gar zu stürzen ist nicht unbeträchtlich...


    LG Mike

    Vielen Dank schon Mal für die Antworten. An sich ist da nur eine USB-Anschlussbuchse am Lenker. Die kann man aus - und einschalten. Falls der Spannungswandler trotzdem einen Ruhestrom zieht, kann ich nicht sagen. Aber dass der die Batterie in 2 Wochen Leer zieht?
    Bei meiner ersten GS hatte ich ein ähnliches Problem, das durch ein Softwareupdate gelöst wurde, da das Steuergerät nicht alle Verbraucher abgeschaltet hat.

    Vom x-adv habe ich in der Richtung allerdings noch nichts gelesen.

    Das kann schon sein das der Spannungswandler der USB-Buchse soviel zieht das die Batterie nach ein paar Wochen Standzeit leer oder zu schwach zum starten ist. Ich hatte das Problem auch mal mit einem Spannungswandler für ein Navi obwohl es nicht montiert war (Stromversorgung durch Spannungswandler und Navi waren getrennte Einheiten). Seitdem wird bei mir alles Zusätzliche nur per Relais über die Zündung eingeschalten!

    Sicher - das wäre die Lösung. Ich hab zwar schon viel geschraubt, aber keinen Bock mehr. Der 24000er ist eh fällig mitsamt Kette. Direkt beim Abholen werde ich testen, ob die Kontermutter aufgeht. Falls wieder nicht, gibt es Ärger.


    Aber nur so aus technischem Interesse: Eigentlich müsste - wie mike987 schreibt - die Kontermutter ja auch locker werden, wenn man die Einstellschraube raus dreht, oder? Das ist auch nicht passiert.

    Die sollte sogar mit der Hand zu drehen sein wenn die Einstellschraube raus oder locker ist, ansonsten ist das Gewinde kaputt - rostfrei sollte ja beides sein!

    MIt einem Gabelschlüssel kommst Du da nicht weiter wenn die Kontermutter festgefressen ist.

    Du kannst nur versuchen die Achse zurückzuschieben und dann die Kontermutter mit einem Ringschlüssel lösen. Vorher mit WD40 oder ähnlichem 24 Std. einwirken lassen, das hilft vielleicht ein wenig. Vorsicht - wenn Du die Stellschraube abreißt hast Du ein großes Problem!


    Wenn die Stellschraube auf der linken Seite nicht mehr rein geht ist wahrscheinlich das Gewinde demoliert, hier sollte man mit einem passenden Gewindeschneider nacharbeiten.


    Alles in allem würde ich sagen wenn Du kein versierter Schrauber bist dann beauftrage lieber einen Mechaniker deines Vertrauens damit, das Problem bedarf einiger Erfahrung. Im schlimmsten Fall müßte man die Kontermutter zerstören und ersetzen, aber davon lass lieber die Finger!


    Viel Glück,

    Mike

    Hi Lucky1302!

    Wenn Du nichts passendes findest, dann schau mal auf https://navihalter.de bzw. https://bikertech.de
    Die Seiten sind zwar etwas unübersichtlich, aber als Ideenfinder und für Bastellösungen gut zu gebrauchen.


    Es gibt auch die Lösung von Tourtecs für Bj. 2017-2020 wo die Halterung an der Windschildhalterung befestigt wird!


    Ich finde die Position über dem Tacho auch optimal weil man da kaum von der Strasse wegschauen muß (hab da schon unangenehme Erfahrungen gemacht).

    Auf meiner Forza 750 habe ich einen Halter montiert der eigentlich für die Integra gedacht ist, weil es da derzeit auch nichts optimales gibt , passt aber gut für meine TomTom Rider Halterung.
    Das ging aber nur weil der vertikale Abstand der Schrauben für die Scheibe (13,5cm) gleich ist, ansonsten müßte man ev. neue Löcher bohren - horizontal habe ich mit ein bisschen biegen des Bleches nachgeholfen ;)
    Zur Stabilisierung habe ich noch ein Stück festen schwarzen Schaumgummi mit Doppelklebeband darunter montiert, da wackelt und vibriert nix :thumbsup2:



    LG Mike