Posts by voyager

    Mein Galopper ist jetzt 47020 km gelaufen. Im Frühjahr ist die Inspektion fällig.

    Der Winterschlaf steht noch aus oder er entfällt ganz. Mal sehen, wie gut es der Winter mit uns Zweiradfahrern meint. :D

    Gruß voyager

    Das ist richtiges Pech. Zum Glück ist euch wenig passiert.

    Eine Kettenreaktion der Ereignisse und der Technik, die hin und wieder versagt.


    Nur Mut Eddie, es kommen wieder bessere Zeiten.


    Gruß voyager

    Alle sind abgereist. Alle? Nein, zwei aus dem finsteren Steigerwald leisten den Einheimischen im Erzgebirge noch Gesellschaft.


    Shiwa und ich sind am Donnerstag Vormittag vom Steigerwald losgefahren und kamen nach einer sehr sehr sehr langen Überlandfahrt mit mehreren Umleitungen und Baustellen am Donnerstag Abend an.


    Am Freitag beim Frühstück scharrten die Mopeds schon mit den Hufen. Es ging auf die Augustusburg. Dort spaltete sich die Gruppe in drei Lager. Das erste Lager ging ins Motorrad Museum, das zweite Lager in die Duckomenta und das dritte Lager blieb an der Quelle sitzen. An der Quelle gab es Schatten, Essen und Trinken.


    Regina, die beste Ehefrau der Welt und ich gingen in die Duckomenta.



    Marilyn Monroe



    Elvis



    Der Schrei von Egbert Monk



    Die Freiheitsstatue von Edouard Le Duc



    Die Welt ist ein Ei.


    Es gab noch viel mehr zu Bestaunen. Das hier ist nur ein minimaler Teil von dem was Regina und ich gesehen und erlebt haben. :) Nach der Augustusburg führte uns Weiki rund 70 Kilometer Bergauf und Bergab wieder in die Saigerhütte zurück.


    Samstag: Der große Tag der Ausfahrt. Es ging von der Saigerhütte los in die Waldschänke nach ... habe ich vergessen. Ich musste mich sehr darauf konzentrieren, dass ich mit dem Galopper den Wald und Wiesenweg hinauf schaffte. Wir fuhren über Schotter, Waldboden und Rasen, bis wir oben ankamen. Der offizielle Weg lag auf der anderen Seite des Berges rund 3 km Umweg. Also fuhren alle mutig den direkten Weg hinauf.



    Nach der Stärkung fuhren wir den offiziellen Weg hinunter in Richtung Wildpark. Dort gab es wilde Tiere zu sehen. Von Kaninchen, Erdmännchen, Schweinen die beißen, Schneeeulen, Dammwild, Pfauen und Luchs war alles dabei.


    Vom Abenteuer Wildpark ging es ins Café Flora zum lecker Eisessen, Kaffee trinken und was das Herz sonst so begehrte.


    Alles in allem war es ein gemütliches kleines Treffen mit viel Reden, Essen, Trinken und Fahren.


    Wünsche allen ein gutes nach Hause kommen und eine schöne Woche.


    Liebe Grüße

    voyager

    Zum Glück, ist weder der Mensch, noch die Maschine wasserlöslich. :D

    Und ob es schneit, wer weiß?

    Erfahrungsgemäß wird das Wetter immer gut, wenn Engel reisen. Also immer schön auf das angemessene Tempo achten, sonst kommt die Rennleitung und der Schnee. haha


    Gruß voyager

    Ich lernte Peschä oder auch Peschilein genannt, im September 2013 kennen.

    Peschä selbst, bezeichnete sich nach unserer ersten Begegnung als der "liebe Onkel aus der Schweiz." Für mich war Peschä mehr als nur "der liebe Onkel aus der Schweiz". Er war zudem noch humorvoll, kreativ, verlässlich und ehrlich.


    Er konnte Fluchen wie ein Kesselflicker und das tat er bei seinem letzten Besuch vor gut 4 Wochen. Er benutzte das Wort "Scheiße" sehr oft. Wir baten ihn, nach einiger Zeit und 100 Mal Scheiße, es anders auszudrücken und Peschä ersetzte das Wort durch Radieschen. Das klang dann in etwa so: "Die Hitze ist Radieschen." Immer wenn ich jetzt Radieschen sehe und für den Salat schneide, denke ich an Peschä.



    Im Bild: Peschä links mit shiwa .


    Du wirst mir fehlen.


    voyager

    Ist bestimmt aufregend.


    Aufregend war es für mich am Montag in Regensburg. Ich habe eine halbe Stunde gebraucht, um mein Möppi wiederzufinden. :D Achtlos auf einem der vielen Möppi Parkplätze abgestellt und im Navi die Position eingespeichert. Doch das Navi hat so seine Tücken, den Zu Fuß Modus nicht gefunden, vielleicht auch nicht existent, deswegen erstmal im Kreis gelaufen und mich gewundert, warum der Galopper über 3 Kilometer von der Innenstadt weg sein sollte. Dank der Einbahnstraßen ist es so. Als Fußgänger die Einbahnstraßen ignoriert und mich an Gebäuden orientiert. Und siehe da, ich erkannte den Getränkemarkt wieder, neben dem der Galopper stand. 8)


    Viel Spaß beim Suchen und Finden des richtigen Weges

    wünscht voyager

    Tse, tse. Was soll das heißen, wird im Steigerwald langsamer gefahren???l😁😁😁


    Im Steigerwald sind die Blümchenpflücker und Pilzsammler unterwegs. :D


    Das Foto beweist es:



    Viel Freude beim Blümchen pflücken und Pilze sammeln


    wünscht voyager

    Wenn ich in der Stadt unterwegs bin fahre ich häufig im S1 Modus.

    Mich stört das Klack Geräusch nicht, dann weiß ich wenigstens, dass es dem Galopper gut geht und er noch tut was er soll: schalten und fahren. Mein Gefühl dem Galopper gegenüber ist und bleibt: Drauf sitzen, fahren glücklich sein und nie wieder absteigen zu wollen. :D


    Gruß voyager

    Es ist also wirklich passiert: Doldi ist Kapitän eines Luxusliners. :thumbsup:


    Ich wünsche dir, dass sie dir lange (ohne Trubel) erhalten bleibt, du viel Freude beim Fahren hast und andere Luxusliner Fahrer triffst, mit denen du Fachsimpeln und deine Sprüche loswerden kannst, ohne, dass es dir übel genommen wird.


    Gruß voyager

    Heute habe ich mich von meinem Boiler aus dem Badezimmer verabschiedet. Ihr wisst schon, diese quadratischen Plastik Gebilde, die sich meistens unter den Waschtischen in der Küche und/oder im Bad befinden. Sie machen das Wasser, wenn sie so funktionieren, wie sie sollten, das Wasser heiß. So viel zur Theorie.

    Mein Boiler, ist ein besonderer Boiler, er wohnt im finsteren Steigerwald und sieht nie die Sonne. Wahrscheinlich hat er sich auch deswegen entschieden, nicht das Wasser zu erhitzen, sondern sich selbst. Er ist vor Hitze/Frust oder vielleicht sogar vor Freude, weil er sich selbst erhitzen kann, ohne in die Sonne zu müssen, explodiert. :idee2:


    So sieht er jetzt aus:




    Ein super schöner Start ins Wochenende. Rest in Peace, lieber Boiler. :engel:


    Gruß voyager

    Durch das Forum wird Engelbert Strauss noch richtig reich. :D


    @scooter die Pinken (laut Strauss: die Farbe beere) gibt es auch in großen Größen. Also was für echte Männer. haha


    Dazu dann die passende Pluderhose und wie gesagt, im Steigerwald ist es so finster, dass es unerkannt bleibt, ob ihr ausseht wie ein Paradiesvogel oder nicht. haha


    Gruß voyager

    Ich schließe mich dem Club der bunten Vögel gerne an.


    Das sind meine neuen Treter:

    Ich war erst skeptisch dem Drehverschluß gegenüber. Ist zumindest praktisch, wenn ich es eilig habe mit dem Galopper wegzukommen.


    moto-scoot-freeblog.org/index.php?attachment/2905/


    Und weil Frau nie genug Schuhe haben kann, gab es noch ein Paar zum Binden.

    moto-scoot-freeblog.org/index.php?attachment/2906/


    Wünsche allen viel Freude mit ihren neuen Tretern.


    @Mike solche Hosen habe ich auch. Sind super bei heißem Wetter. Sind aus Viskose und schön pluderhaft. Im finsteren Steigerwald wohnen die Trendsetter. Da ist es so finster, dass die Mode unerkannt bleibt. haha


    Gruß voyager

    Ich schließe mich dem Club der bunten Vögel gerne an.


    Das sind meine neuen Treter:

    Ich war erst skeptisch dem Drehverschluß gegenüber. Ist zumindest praktisch, wenn ich es eilig habe, mit dem Galopper wegzufahren.


    Und weil Frau nie genug Schuhe haben kann, gab es noch ein Paar zum Binden.


    Wünsche allen viel Freude mit ihren neuen Tretern.


    @Mike solche Hosen habe ich auch. Sind super bei heißem Wetter. Sind aus Viskose und schön pluderhaft. Im finsteren Steigerwald wohnen die Trendsetter. Da ist es so finster, dass die Mode unerkannt bleibt. haha


    Gruß voyager