Kettenwechsel an X-ADV

  • Steht hier : Technische Dokus X-ADV 2017

    unter Wartung

    Spritmonitor.de


    Wer fragt, ist ein Narr für fünf Minuten. Wer nicht fragt, bleibt ein Narr für immer.

    Chinesisches Sprichwort

  • So, alles montiert.

    Man möge mir nachsehen das ich es nicht richtig dokumentiert habe, aber es ist allein schon stress genug alles wieder an seinen Platz zu bringen.

    In der Garage schrauben mit wenig Licht usw usw, eine Montagebühne wäre da richtig.





     



    Bei den hinteren Muttern für das Ritzel habe ich 88 Nm gelesen, die 108 Nm beim Schwarzwaldmax stehen wo ?

    Aber man kann ja nochmal nachziehen ?

    Es reicht wenn man den Halter für die Fußraste demontiert, das obere Seitenteil ist nur im Kofferraum geklippst und dann mit einer Schraube fest.

    Die Trittabdeckung runter und die zwei Schrauben raus. Die Kunsstoffabdeckung über dem Seitenständer noch lösen und dann kommt man an das vordere Ritzel. Der Schutz um das Ritzel nur unten lösen dan kann man alles zur Seite drücken.

    Das vordere Ritzel kann man mit einem 14er Ringschlüssel lösen und dann einfach mit der Hand abziehen.

    Die Schrauben am hinteren Ritzel sitzen fester, aber wenn sie lose sind fällt das Ritzel leicht ab.

    Die Kette ist passgenau und die Montage leicht, halt alles in umgekehrter Reihenfolge. Beim Schlossnieten muss man gut aufpassen, ich habe mir eine Hohlniet versaut und werde das Schloß nochmal neu draufmachen, kostet bei Louis 6,99€ da kann man üben. ;)

    Und einen Dank für die Dokus an unseren Admin :daumenhoch:

    „Sei du selbst. Alle anderen gibt es schon.“


    Manchmal ist weniger, einfach nur weniger.

  • Alles klar, habe ich eventuell verwechselt.

    Die alten Ritzel hatten fast keinen Verschleiß, aber neu ist treu.

    Die Kette war nicht sehr gelängt, aber etwas Steif.

    „Sei du selbst. Alle anderen gibt es schon.“


    Manchmal ist weniger, einfach nur weniger.

  • Steht hier : Technische Dokus X-ADV 2017 . Die Werte in der Tabelle passen !!

    Ich habe sie verglichen mit den Werten von den anderen NC_Modellen , sie sind genau gleich !!!


    Lieber Herr Scooter258 ,

    das kleine Zahnrad nennt man " Ritzel "

    das grosse Kettenblatt oder Zahnrad


    Zieh vorsichtshalber nochmal nach :

    98 Nm für die Achsmutter

    54 Nm für das Ritzel

    108 Nm für die 5 Muttern auf dem Kettenblatt am Rad

    Spritmonitor.de


    Wer fragt, ist ein Narr für fünf Minuten. Wer nicht fragt, bleibt ein Narr für immer.

    Chinesisches Sprichwort

  • Was ihr alles so wechselt :question:


    Hab ihr zuviele Flocken ?????

    Ich fahr die Zahnräder bis sie sichtbare Abnützungsspuren haben

    Spritmonitor.de


    Wer fragt, ist ein Narr für fünf Minuten. Wer nicht fragt, bleibt ein Narr für immer.

    Chinesisches Sprichwort

  • Lieber Herr Scooter258 ,

    das kleine Zahnrad nennt man " Ritzel "

    das grosse Kettenblatt oder Zahnrad

    Man möge mir verzeihen, nicht wieder gut zu machen oder ? :New_shy:



    Hab ihr zuviele Flocken ?????

    Ich fahr die Zahnräder bis sie sichtbare Abnützungsspuren haben

    Ich wollte einfach mal was neues haben. :Cool3: Und mit dem Silent-RITZEL kann ich dein Gemecker besser hören. :bae:

    „Sei du selbst. Alle anderen gibt es schon.“


    Manchmal ist weniger, einfach nur weniger.

  • Hoffentlich ist es auch wirklich leiser , das " Leise-Ritzel "

    jetzt brauchst noch ein Dezibel Messgerät , es würde auch ne APP reichen ..... :lol:

    https://play.google.com/store/…m.gamebasic.decibel&hl=de

    Spritmonitor.de


    Wer fragt, ist ein Narr für fünf Minuten. Wer nicht fragt, bleibt ein Narr für immer.

    Chinesisches Sprichwort

  • Nee, das versteht ihr falsch! Das "Leise-Ritzel" ist notwendig, damit man beim Sound des Zubehörauspuff ohne DB-Eater keine Störgeräusche hört. Das ist auch der Grund, weshalb man eine Antriebskette fettet, ... ohne Fett würde das metallische Rasseln den Auspuffsound verfälschen :mt:

  • Harleyfahrer z. B., tragen oftmals Ohrstöpsel wenn sie mit offenem Klappenauspuff "den Hahn aufreißen", weil sie den Leuten in den Ortschaften die sie "beschallen", den tollen 115 DB-Sound nicht vorenthalten wollen und mit dem Riemenantrieb wird der Auspuffsound auch nicht verfälscht. Ihnen selbst ist es natürlich zu laut, aber was macht man nicht alles, um die Anwohner seine Lieblingsstrecke zu "verzücken" 8)

  • Hall Joe, so isses.haha

  • Heute mal eine kleine 100km Testfahrt gemacht.

    Man glaubt nicht was das ausmacht, bin auf einer Nebenstrecke mal ein paar Meter ohne Helm gefahren, echt leise :rolleyes:

    Irgendwie geschmeidiger. ( Neue Reifen und Kette)

    Bitte keine unnötigen Diskussionen, ist nur mein persönlicher Eindruck.

    „Sei du selbst. Alle anderen gibt es schon.“


    Manchmal ist weniger, einfach nur weniger.

  • Kettenlängung.

    Nach dem Einbau der Räder und dem Einstellen der Kettenspannung, habe ich festgestellt das die Kette ungleich gelängt ist.

    Sie ist ja noch keine 10000km drauf und ist auch sonst in sehr guten gepflegten Zustand.

    Wenn man jetzt im Netz sucht, gibt es ja zig Meinungen dazu.

    Die beste gelesene war, ganz normal bei unterschiedlichem Anzugsmoment des Motors.

    Man solle nur darauf achten das beim Einstellen, die Kette an dieser straffsten Stelle genug Spiel hat.

    Hier ein Auszug:


    Jede kette längt sich ungleichmäßig, das hat nichts mit der kettenspannung zu tun, sondern damit, daß wir keine elektromotorräder fahren, die ein kontinuierliches drehmoment erzeugen.

    bei einzylindern ist es am schlimmsten, da kommt ja auf zwei kurbelwellenumdrehungen nur ein verbrennungsschlag. dieser schlag wird durch die getriebeausgangswelle an die kette weitergegeben. durch die getriegeuntersetzung kommen diese schläge dann immer wieder an der selben kettenstelle an und längen diese. diese ungleichmäßige längung kann ich bei meiner freewind (einzylinder) schon nach 2-3000km feststellen, voll gelängt und nicht mehr nachstellbar ist die kette nach 18-20000km. beim vierzylinder dauert das etwas länger, aber es kommt unweigerlich. die kette ist aber deswegen noch lange nicht schrott, man muß nur beim spannen aufpassen, daß man sie so einstellt, daß der am wenigsten gelängte abschnitt den vorgeschriebenen durchhang aufweist. bei meiner yamaha (4zylinder) konnte ich das so nach 10-12000km feststellen, wechseln mußte ich die kette aber erst nach 35000km, ebenfalls, weil der einstellmechanismus am ende war.

    „Sei du selbst. Alle anderen gibt es schon.“


    Manchmal ist weniger, einfach nur weniger.

  • Das musste ich letztens bei meiner Aprilia auch feststellen, nach nicht mal 1500 km habe ich auch schon wieder eine ungleiche Längung festgestellt.

    Nun dachte ich erst, das ich vielleicht nicht das Einstiegsmodell der DID Kette hätte kaufen sollen...

    Aber scheinbar ist das wohl normal?

    Da kommt natürlich bei Tempo 240 ganz schön Bewegung in die Kette...

  • So gestern nach der Kirche dem X-ADV ein neues Kettenkit spendiert, nach 31800Km wars höchste Zeit.

    Das war viel Arbeit den halben Bock zerlegt, das kostet beim HH eine Menge Euros.