• Du kannst es nicht wissen, aber die Diskussion gab es vor Jahren auch schon für die erste X-ADV:


    Nein, man braucht keine ABE, da im Fußbereich keinerlei Funktion liegt (kein Schalthebel, kein Bremspedal). Bisweilen wird es auch damit begründet, da es nicht über die breiteste STelle des Fahrzeugs heraussteht, aber der Hauptgrund ist die Geschichte mit den fehlenden Fuß-Funktionalitäten.


    Fun Fact: während der Handbremshebel deswegen auch eine ABE oder KBA-Nummer braucht, ist dies beim Kupplungshebel nicht nötig...

    Es ist egal, was die Leute hinter Deinem Rücken reden - solange sie die Fresse halten, wenn Du Dich umdrehst...


  • Da scheiden sich leider noch immer die Geister.

    Ich habe die Fußrasten von Lightech mit TÜV Bericht aus Österreich dran und beim letzten TÜV Termin am vergangenen Dienstag (11.05.2021) konnte sich der Prüfer nur sehr schwer damit anfreunden, während es vor 2 Jahren bei der Prüfung überhaupt kein Thema war. Auch bei der allgemeinen Verkehrskontrolle vor gut 2 Wochen hat das keinen interessiert.


    Bei der X ADV 2.0 sollte das mit Originalteilen kein Problem darstellen - wenn es denn welche sind.

    Die Fußrasten der Ur- Version kamen auch aus dem Zubehör, obwohl sie von Honda vertrieben wurden und das mit ABE, soweit ich weiß.

    Wir leben halt im Land der Regelungen, auch wenn sie beliebig angewendet werden. Sturzbügel brauchen keine ABE - Hinterradabdeckungen schon (wenn man Pech hat), aber meist reicht es, wenn ein Kettenschutz dran ist (wenn man Glück hat). Serienmäßig ist das Hinterrad völlig offen un der einzige Spritzschutz das Nummernschild. Dafür ist die Kette schön eingepackt - das verstehe wer will....


    Zum Glück wissen bisher offensichtlich weder die Ingenieure beim TÜV, noch die Kollegen der Verkehrsüberwachung genau, was sie von der X ADV halten sollen und was beim dem "UFO" dran gehört und was nicht. Bei der letzten Kontolle hatte ich den "Rollerbonus" mit dem meist unterschätzten Fahrzeug seiner Klasse. Bei den "richtigen" Motorrädern wurde viel genauer geschaut und gesucht.


    Glückauf!

  • Nochmals zu ABE. Ich dachte ABE ist für alle EU-Mitglieder gleich. Jetzt schreibt mir der X-ADV-Shop (xadvshop.com), dass seine DPM Fussrasten keine ABE haben, da sie aus Italien kommen und in Italien ABE nicht benötigt wird.


    Ich kenne mich langsam nicht mehr aus.

    Ich dachte mir, dass alles was vom Xadv-Shop kommt, eine ABE hat.

    Offensichtlich gibt es in dieser Hinsicht auch Unterschiede zw. D und A.

  • Nochmals zu ABE. Ich dachte ABE ist für alle EU-Mitglieder gleich. Jetzt schreibt mir der X-ADV-Shop (xadvshop.com), dass seine DPM Fussrasten keine ABE haben, da sie aus Italien kommen und in Italien ABE nicht benötigt wird.


    Ich kenne mich langsam nicht mehr aus.

    Ich dachte mir, dass alles was vom Xadv-Shop kommt, eine ABE hat.

    Offensichtlich gibt es in dieser Hinsicht auch Unterschiede zw. D und A.

    Die ABE ist ausschließlich in DE gültig. In Österreich ist sie lediglicheine eine Grundlage zur Typisierung bei einer österr. Landesfahrzeugprüfstelle.

    In Österreich gibt es nur sehr wenig was nicht typisiert werden muß, z.B. Rückspiegel, Auspuff, Blinker usw. wenn diese eine E Nummer besitzen.

    Da die Auflagen und Vorschriften relativ unübersichtlich sind empfiehlt sich eine vorherige Rückfrage bei der zuständigen Prüfstelle der Landesregierung.
    Der Papierkrieg dafür ist recht ausführlich, das Verfahren dafür aber recht unkomliziert. Wenn man alle benötigten Papiere dafür eingereicht hat erhält man eine Bescheinigung das man in der Zeit bis zum Überprüfungstermin (kann ein paar Monate dauern) mit den Umbauten fahren darf, da diese voraussichtlich konform sind haha
    Die Überprüfung selbst kostet nicht viel und ist reine Formsache und in ein paar Minuten erledigt sofern man alle Formulare inkl. TUV/ABE eingereicht hat.


    Ich hab das schon 2x gemacht, ist keine große Sache.


    LG Mike

    Merksätze:
    Vertraue keinem Autofahrer der blinkt und schon gar keinem der nicht blinkt!
    Ein Fahrschulauto das plötzlich mit den Scheibenwischern wedelt wird abbiegen!
    Ein Motorrad das nicht fährt, das ist sein Geld nicht wert!

  • Davon mal abgesehen, dass zwischen Optik und Materialgüte und Festigkeit ein riesiger Unterschied sein kann, sollte man immer auch bedenken, welchen Plan die Chinesen (leider sehr erfolgreich) verfolgen.

    Klar kennen wir die Wertschöpfungskette nicht. Vielleicht lassen die Japaner ihr Zeug auch billig in China fertigen. Aber alleine den Diebstahl geistigen Eigentums finde ich verwerflich und fällt uns hier auch immer häufiger auf die Füße, nur weil wir ein paar Euro sparen wollen.

  • Ich möchte die Fußrasten typisieren lassen. Dazu brauche ich irgendwelche Papiere, die bei den Chinesen NICHT dabei sind.

    Wie es ausschaut, kann ich sie heuer vergessen. Es gibt keine!

    Oder?

  • Da leider immer wieder neue Themen erstellt werden ohne das man die Suchfunktion bemüht, haben wir vieles doppelt.

    Im Thread X-ADV Zubehör/ Tuning Design Bastelecke/ Fußrasten am X-ADV, wurde das für und wieder von Nachbauten oder ABE's und explizit das Thema Fußrasten diskutiert.

    Also Bitte suchen, sonst wird es unübersichtlich.


    Gruß Scooter369

    „Sei du selbst. Alle anderen gibt es schon.“


    Manchmal ist weniger, einfach nur weniger.

  • Warum hast du dich für diese entschieden? Günstiger als die Originalen sind sie ja nicht und du nimmst dir die Möglichkeit einen Sturzbügel und somit Zusatzscheinwerfer zu montieren.