Übersetzung ändern

  • Ich glaub, so einfach kann man es sich beim X nicht machen, denn der Motor ist auf Drehmoment ausgelegt welches bei 4750 U/Min anliegt.

    Dreht man ihn immer fast bis zum Begrenzer aus, ist der Anschluss im nächsten Gang, mit kürzerer Übersetzung, bereits oberhalb des Drehmomentbergs. Das muss daher nicht schneller sein.
    Ist aber auch logisch, dass es sich beim Anfahren erstmal etwas aggressiver anfühlt.

    Viele vergessen auch, dass die Drehzahl an sich eine relative Größe ist. Viel wichtiger ist die mittlere Kolbengeschwindigkeit und die ist bei einem Langhuber eben grösser, als bei einem Kurz,- oder Quadrathuber gleichen Hubraums.

  • Hallo in die Runde

    Nachdem ich die Übersetzung 17zu 40 ausgiebig getestet habe und mit dem Ergebnis zufrieden bin habe ich heute einen Speedohealer eingebaut . Funktion ist da, eingestellt ist er. Jetzt steht nur noch die Probefahrt an. Bin aber guter Dinge. Moped muss nicht zerlegt werden. Einzig das Windschild und die Abdeckung vom Luftfilter Verkleidung sollte ab. Je nachdem wo man den Speedohealer anbringen will.

  • Hallo

    Ich habe das Gefühl dass sie viel weicher als vorher schaltet. Das Getriebe macht das was es soll. Keine Beschwerden. Da sie etwas kürzer übersetzt ist schaltet das Getriebe etwas früher hoch. Man hört es in den unteren Gängen ein bisschen. Ist sie richtig warm im normal Modus fast nichts mehr

    Gruß Werner

  • Um was ging es dir bei dem Umbau?

    Ist ja doch ein erheblicher Aufwand, nicht nur Kosten sondern ja leider auch

    erlöschen der Betriebserlaubnis usw.

    VG

    Chris

  • Hallo

    Die Höchstgeschwindigkeit vom Adv interessiert mich nicht. Ich bin nur auf Landstraße unterwegs. Da ich besseren Durchzug mag, habe ich diese Übersetzung gewählt. Es ist auf jeden Fall ein Unterschied da. Ein Riesen Aufwand ist das aber nicht. Hinterrad raus, neues Kettenblatt rein. Ca. 2 Stunden Arbeit mit putzen und montieren. Der Speedohealer ist in einer guten Stunde inclusive. Einstellen verbaut. Kommt mir bitte nicht mit anderem Moped mit mehr Leistung. Ich bin zufrieden mit dem was ich habe. Ich will nicht wissen mit was für Anbau Teilen die abe erlöschen lässt.

    Ist nur interessant, niemand gibt Auskunft über das anschließen von dem Speedohealer. Fündig wurde ich in einem französischen Forum.

    Na ja

    Gruß Werner

  • Hallo Werner,

    dann stell doch einfach deine Anschluß- Erfahrung des Healers hier ein.

    So als "how to"

    Vielleicht möchte das ja auch jemand montieren.

    Gruß

    Chris

  • Einbau eines Speedohealer

    An der X-ADV Bj 2020


    Man muss nicht das ganze Möpi auseinander bauen. Es reicht wenn man die Windschutzscheibe abbaut, und evt. die Verkleidung vom Luftfilter abbaut, je nachdem wo man den Speedohealer plazieren will.

    Den Stecker vom Kombiinstrument abziehen und unter der Halterung vom Windschild durchziehen (2X). Man hat dann ca. 13 cm Kabelstrang zur Verfügung wo man die 4 Kabel vom Speedohealer in den Kabelstrang einpflegen kann. Mit den mitgelieferten Stromdieben anschließen, einstellen und alles ist gut. Bei meinem Fall war die Einstellung am Speedohealer -13,5%


    Alle Anschlüsse erfolgen am Kombiinstrument-Anschluss.

    - Schneiden Sie das rosa/grüne Kabel durch (Geschwindigkeit Signal), ca. 4 cm vom ...Armaturenbrett entfernt

    - Speedohealer: Grüner Draht: an das Rosa/Grüne Kabel anschließen auf der Seite vom . …Anschluß zum Kombiinstrument

    - Speedohealer: Weißer Draht: an das Rosa/Grüne Kabel in Richtung Kabelbaumseite anschließen

    - Speedohealer: Roter Draht: Anschließen (Einschleifen) auf das Rosa/Blaue Kabel + Plus

    - Speedohealer: Schwarzer Draht: Anschließen (Einschleifen) auf Grün/Rot Kabel - Minus

    Hat man alles angeschlossen nicht vergessen den Kabelstrang mit Isolierband zu ummanteln. Stecker vom Kombiinstrument anschließen. Während der ganzen OP keine Zündung anschalten. Ist der Stecker montiert Zündung an,

    1. Vergewissern Sie sich, dass das Gerät korrekt installiert ist, indem Sie die SH-Testanweisungen ausführen

    (siehe die Installationsanleitung, die dem Harness Kit beiliegt).

    2. Bestimmen Sie den für Ihre Anwendung erforderlichen Kalibrierungswert

    (Wenn Sie keinen Zugriff auf den Online-Rechner haben, siehe Kapitel 4).

    3. Schalten Sie die Zündung ein.

    3.2 Programmieren eines Kalibrierungswertes

    Æ Wenn Sie in den Programmiermodus wechseln, wird die vorherige Einstellung nicht gelöscht, so dass Sie

    Sie können also einen zuvor gespeicherten Kalibrierungswert problemlos aktualisieren.

    Æ Alle Einstellungen werden im Flash-Speicher gespeichert. Die Programmierung muss nicht wiederholt werden, nachdem

    nachdem die Batterie oder die SH-Box abgeklemmt wurde.

    1. Drücken Sie BEIDE Tasten am Gerät, bis [L] angezeigt wird.

    2. Das Vorzeichen des Kalibrierwertes blinkt:

    [-] : Negativ

    [P] : Positiv

    Um das Vorzeichen umzuschalten, drücken Sie die SET-Taste.

    Æ Wenn Sie ein negatives Vorzeichen eingestellt haben, müssen Sie 3 Ziffern eingeben (max. Wert: 99,9)

    Æ Wenn Sie positives Vorzeichen gewählt haben, müssen Sie 5 Ziffern eingeben (max. Wert: 9999,9)

    Æ Sie müssen alle Ziffern eingeben (einschließlich der führenden Nullen), z. B. geben Sie -07,5 ein, wenn

    Sie -7,5% programmieren wollen

    3. Drücken Sie SEL, um zur ersten Ziffer des Kalibrierwerts zu gelangen.

    Es wird [n] (next) angezeigt, und dann blinkt der Wert der ersten Ziffer.

    Drücken Sie wiederholt SET, bis der gewünschte Wert angezeigt wird.

    Wiederholen Sie diesen Schritt, bis alle Ziffern eingegeben sind.


    Gruß Werner

  • Hallo 987mike

    Ich habe mir auf verschiedenen Handys eine gps Tacho App installiert und etliche Messungen durchgeführt. Dann habe ich mit der Speedohealer App ausgerechnet um wieviel % ich den Healer programmieren muss. Nun stimmt das Tachosignal zu 99,5 Prozent mit der GPS Tacho App überein. Es ist kein Hexenwerk den healer zu programmieren

    Gruß Werner

  • Hallo Werner,

    wenn ich das auf den Fotos richtig erkenne, hast Du den Speedohealer an die Airbox montiert.

    Nun meine Frage:

    Wie ist Deine bisherige Erfahrung damit, speziell mit dem Montageplatz unter dem Aspekt der Hitzeentwicklung, die dort schon erheblich ist.

    Verträgt die Steuerbox das alles problemlos?

    Da ich inzwischen auch die Übersetzung geändert habe, möchte ich ebenfalls einen Healer zur Tachojustierung einbauen.

    Bin gespannt auf Deine Erfahrungen damit.

    Vorab schon mal vielen Dank!

    DlzG, Tom

  • Hallo Tom

    Bin jetzt schon im Hochsommer ein paar mal bei 38 Grad und darüber gefahren. Bis jetzt merke ich keine Veränderung. Das Teil macht seinen Dienst wie es sich gehört.

    Evt. werde ich den Speedohealer im Winter in das Helmfach, Kofferraum verbauen falls das Kabel reicht. Ist aber noch nicht sicher. Der Platz wo er im Moment ist habe ich abgeschaut in einem Französischen Forum. Die haben bis jetzt auch noch keine Ausfälle. Zumindest lese ich nichts davon.

    Gruß Werner

  • Ist mit dem Speedohealer dann auch der Spritverbrauch wieder richtig? Sprich: wird auch die Fahrstrecke angepasst?

  • Ist mit dem Speedohealer dann auch der Spritverbrauch wieder richtig? Sprich: wird auch die Fahrstrecke angepasst?

    Auf welcher anderen Basis als der Geschwindigkeit sollte denn sonst die Wegstrecke ermittelt werden??? Per GPS wohl nicht...

  • Hallo

    Es wird nur die Geschwindigkeit angepaßt. Der Verbrauch steigt etwas, und die gefahrenen Kilometer sind etwas mehr. Das heißt statt 1000km sind es 1080km in etwa.

    Gruß Werner

  • Entschuldige Werner, deine Aussagen kann ich nicht ganz nachvollziehen...


    Es gibt nur einen Geschwindigkeitssignal, daraus wird alles weitere errechnet und wenn man das an die reale (GPS) Geschwindigkeit anpasst, fährt man im Fall des X-ADV rund 6-7% langsamer (vorher 107km/h, danach 100km/h), man fährt ca. 6-7% weniger angezeigte Wegstrecke und hat entsprechend eine 6-7% geringer Verbrauchsanzeige (mit Standarduntersetzung).

    Alles andere müsste man mir bitte erklären.

  • Hallo Mike

    Hast du zufällig das Werkstatthandbuch . Falls ja schau doch bitte mal im Elektroplan nach wo die Kabel vom Getriebe überall hinführen. Es kommt nur das eine Kabel Rosa -Grün zur Tachoeinheit. Die anderen Werte kommen von der PCM Steuereinheit über andere Kabeladern. Es kann auch sein dass ich mich täusche.

    Dann nehme ich meine Aussage zurück. Ich werde aber bei Gelegenheit mal über GPS genau nachmessen wie der Unterschied ist.

    Gruß Werner

  • Entschuldige Werner, deine Aussagen kann ich nicht ganz nachvollziehen...


    Es gibt nur einen Geschwindigkeitssignal, daraus wird alles weitere errechnet und wenn man das an die reale (GPS) Geschwindigkeit anpasst, fährt man im Fall des X-ADV rund 6-7% langsamer (vorher 107km/h, danach 100km/h), man fährt ca. 6-7% weniger angezeigte Wegstrecke und hat entsprechend eine 6-7% geringer Verbrauchsanzeige (mit Standarduntersetzung).

    Alles andere müsste man mir bitte erklären.

    Hm. Wenn der Fahrzeugsteuerung durch die Korrektur eine kürzere Wegstrecke vorgegaukelt wird (und das entnehme ich den letzten Beiträgen), dann müßte die Verbrauchsanzeige steigen. Denn wenn der Kraftstoffdurchsatz gleichbleibt, und nach der Korrektur eine geringere Wegstrecke registriert wird, dann wird ein höherer Verbrauch berechnet. Salopp ausgedrückt: Gleiche Liter - weniger Kilometer = mehr Verbrauch.

  • Wir gehen ja davon aus was die Tachoeinheit anzeigt. Gesetzlich vorgeschrieben ist, dass die Einheiten voreilen müssen, also eine höhere Geschwindigkeit anzeigen als real gefahren wird. Durch den Healer wird das korrigiert.


    Vielleicht habe ich auch einen Denkfehler drin...


    Wir fahren mal echte 100km, mit exact und konstant 100km/h laut Tacho.

    Vorher:

    Wir haben am Ende 107km Wegstrecke laut Tacho zurückgelegt.

    Wir haben für diese Strecke 64,2 Minuten benötigt und z.B. bei 4,0 L/100km dann laut Anzeige 4,28 Liter verbraucht.

    Anders ausgedrückt, glaubte man dem Tacho, würde man 7km vor dem Ziel stehen bleiben. Zu spät ist man auf jeden Fall 😂😬.


    Nachher:

    100km Wegstrecke in genau 60 Minuten bei 4 Liter Verbrauch laut Anzeige.


    Real haben wir natürlich in beiden Fällen genau die gleiche Menge Benzin verbrannt,- vielleicht im ersten Fall etwas weniger, da man ja langsamer fährt. Mir geht's um das, was angezeigt wird.

  • Hallo Mike

    Hast du zufällig das Werkstatthandbuch . Falls ja schau doch bitte mal im Elektroplan nach wo die Kabel vom Getriebe überall hinführen. Es kommt nur das eine Kabel Rosa -Grün zur Tachoeinheit. Die anderen Werte kommen von der PCM Steuereinheit über andere Kabeladern. Es kann auch sein dass ich mich täusche.

    Dann nehme ich meine Aussage zurück. Ich werde aber bei Gelegenheit mal über GPS genau nachmessen wie der Unterschied ist.

    Gruß Werner

    Das Werkstatthandbuch habe ich leider nicht. Klingt für mich aber logisch. Für alles, was Geschwindigkeit und Strecke angeht braucht die Tachoeinheit auch nicht mehr als das Geschwindigkeitssignal, was ja nichts anderes ist als Anzahl von Impulsen pro Zeit. Da kommen keine Werte in km/h an! Daraus errechnet die Tachoeinheit die Geschwindigkeit und die zurückgelegte Wegstrecke. Aus der EMU kommen dann noch Temperaturen (Aussenluft, Wassertemperatur), aktueller Gang, Einspritzmengen und was weiß ich noch alles. Mit diesen Werten kann dann alles berechnet und angezeigt werden und das passiert m.E. alles in der Tachoeinheit.


    Im Prinzip ist es genau so wie bei einem Fahrradtacho, wo der Magnet an einem Reedkontakt vorbei dreht und einen Impuls pro Radumdrehung an den Tacho sendet. Nur halt mit etwas feinerer Technik.


    Der Tachohealer macht nur eines,- das Geschwindigkeitssignal wird mit einem Faktor versehen. Wenn 100 Impulse pro Sekunde vorher 10 km/h bedeutet haben, dann macht der Healer daraus 80 Impulse pro Sekunde. Den Faktor stellt man am Healer ein.