Motorrad-(Reise-) Saison 2020

  • Ja ich weiß, die Saison 2019 ist noch nicht ganz vorbei, dennoch habe jetzt schon Lust auf die Planung meiner Motorrad-(Reise-) Saison 2020, geht es Euch nicht auch so? Von mir aus müsste es gar keinen Winter geben, zumindest nicht bei uns im "Flachland". Frühling, Sommer und Herbst würden mir vollkommen reichen ;).


    Tatsächlich mache ich mir schon Gedanken darüber, wo es in der Saison 2020 hingehen könnte, aber ich bin noch vollkommen unentschlossen. Sicher ist nur, dass es im Frühsommer 2020 für ~4 Wochen mit dem X-ADV Richtung Süden geht und mögliche Regionen wären:


    1.) Slowenien (Tiglav Nationalpark) > Kroatien (Istrien, Plitvice) > Zadar/Split (Fähre) > Toscana (u. a. Cinque Terre) > Ligurien > Gardasee/Südtirol/Lago Maggiore ...?

    2.) Südtirol > Oberitalienische Seen (Molveno > Garda > Ledro > Idro > Iseo > Como > Lugano > Maggiore > Mergozzo > Orta) > S. Bernadino > Viamala Schlucht > Bodensee?

    3.) Genfer See (Evian) > 3 Tage/700km Route des grandes Alpes > Coté d'Azur > Ligurien > Savona/Fähre > 8 Tage Korsika > Savona/Fähre > Ligurien > Piemont > Lago Maggiore ...?

    4.) Ardeche > Camargue (Arles) > Collioure (Grenze FR/ES) > 14 Tage durch die Pyrenäen bis zum Atlantik und zurück > Collioure > Camargue ...?

    5.) ...?


    Habt Ihr auch schon eine Vorstellung, oder seit bereits in Planung Eurer Motorrad-(Reise-) Saison 2020?

  • von österreich über slowenien,kroatien nach bosnien weiter nach montenegro,albanien bis griechenland

  • Nachdem ich bei der Planung französische Seealpen draufgekommen bin, dass ich vielleicht erst maximal 20 % der Pässe kenne - bin ich eventuell 2020 wieder da drüben.


    Eine Woche Gardasee ist auch geplant


    4 Tage Steiermark auch.


    Und dann noch einiges mehr.

  • Französische Seealpen sind toll! Bin mal im Rahmen eines Mopedurlaubs die "Route des Grandes Alpes" in 3 Tagen vom Genfer See (Evian) über 16 oder 17 Pässe bis nach Menton gefahren :thumbsup:.


    Gardasee ist auch immer wieder eine Reise wert, allerdings meide ich den Süden. Ich bevorzuge die östlichen Seite mit den Seen Ledro, Idro, Valvestino und Iseo, sowie die westliche Seite mit dem Monte Baldo und die nördliche Gegend Richtung Lago di Molveno und Monte Bondone :mt: ... tagsüber mit dem Moped durch die Bergwelt cruisen und abends auf einer Restaurant-Terrasse am See lecker italienisch essen - herrlich.


    Bin im Juni diesen Jahres auf meiner Rücktour von Korsika, wieder mal am Gardasee vorbeigefahren (Gargnano > Valvestino > Idro > Ledro > Riva > Molveno > Mendel > Bozen) :thumbsup2: ... ich gerate schon wieder ins schwärmen :rolleyes:

  • von österreich über slowenien,kroatien nach bosnien weiter nach montenegro,albanien bis griechenland

    Wann fährst du ? Evtl. sehen wir uns, ich habe vor Ende Mai bis Mitte Ende Juni. Gleiche Strecke bis auf den Peleponnes.

  • 1.) Slowenien (Tiglav Nationalpark) > Kroatien (Istrien, Plitvice) > Zadar/Split (Fähre) > Toscana (u. a. Cinque Terre) > Ligurien > Gardasee/Südtirol/Lago Maggiore

    Auch ne schöne Tour, mit der Jadrolinija Fähre geht es sogar recht günstig nach Ancona.

  • Auch ne schöne Tour, mit der Jadrolinija Fähre geht es sogar recht günstig nach Ancona.

    Danke für den Tip! Werde ich mir mal anschauen :thumbup:

  • Im September waren es so um die 120€ komplett mit Kabine und Fahrzeug von Ancona nach Split.

    Kann aber bei diesen kleinen Fähren sein, das du eine Kabine teilen musst.

    Mit einer hübschen Frau, wärs ja kein Problem. ;)

  • Ja nächstes Jahr möchte ich auch wieder mal eine längere Tour machen ! Ich hatte mir extra eine Woche Urlaub aufgehoben und nun bin nicht zu gekommen.

    Nun kommt der Winter und habe noch 20 Tage Resturlaub. Das ist doof.

  • Vielleicht hilft ja eine entsprechend Ausrüstung weiter?



    Sonst auf den goldenen Oktober hoffen, in warme Länder fahren, oder auf nächste Jahr freuen.

    Wir haben schon gebucht - 8 Tage Südtirol im Juni 2020

  • Im europäischen Winter gibt es durchaus Reiseziele, an denen es warm ist und die Sonne "garantiert" scheint und Motorräder gibt's da auch. 4 Wochen sind da für den Anfang schon mal nicht schlecht ... klick :sun2:

  • Ja nächstes Jahr möchte ich auch wieder mal eine längere Tour machen ! Ich hatte mir extra eine Woche Urlaub aufgehoben und nun bin nicht zu gekommen.

    Nun kommt der Winter und habe noch 20 Tage Resturlaub. Das ist doof.

    Aufheben und in die schöne Schweiz kommen.

    Fahren wir die Tour de Swiss.


    Gruss

    Dolderbaron


    :thumbsup:

  • Ich hatte mir extra eine Woche Urlaub aufgehoben und nun bin nicht zu gekommen.

    Thomas es gibt jetzt am WE noch einmal die Chance. Und selbst im November geht vielleicht noch was.

    Masuren oder Elbsandstein ist ja nicht so weit weg von dir und mit der Africa wirds dir nochmal ein bisschen wärmer ums Herz.:thumbup:

  • Werde 2020 auch voraussichtlich die letzte Mai- und die ersten 3 Juniwochen in den Süden fahren, habe mich aber noch nicht entschieden, wohin es gehen soll.


    Meine 1. Wahl wäre folgende Tour

    > München > Chiemsee > Landstraße durch Österreich > Wurzenpass > Slowenien (Tiglav Nationalpark) > Kroatien (Istrien, Plitvice) > Zadar/Split (Fähre) > Toscana (u. a. Cinque Terre) > Ligurien > Gardasee > Südtirol > Bodensee, oder Ligurien > Lago Maggiore > San Bernadino > Bodensee, ... und je nach Gegend, ein paar Tage Aufenthalt.


    Eine andere Möglichkeit währe eine Tour

    > durch die Pyrenäen, entweder ausgehend von der französischen Mittelmeerküste (Collioure), kreuz und quer bis zum Atlantik und zurück, oder ausgehend von der französischen Atlantikküste (Biarritz) und von da aus kreuz und quer durch die Pyrenäen bis zum französischen Mittelmeer (Collioure). An- und Rückfahrt jeweils mehrere Tage mit Zwischenstopps und je nach Gegend, ein paar Tage Aufenthalt.


    Oder eine Tour

    in der die "Route des grandes Alpes" vom Genfer See nach Menton, Ligurien, die Toscana (u. a. Cinque Terre) und Korsika enthalten ist.


    Auf Korsika war ich die letzten beiden Jahre, dennoch würde ich diese tolle Insel gerne wieder besuchen, wie auch die "Route des grandes Alpes", die ich auch schon gefahren bin und gerne noch einmal fahren würde, aber alles aufeinmal geht als (noch) Vollzeitberufstätiger mit begrenzter Urlaubszeit halt nicht :(.


    Ist ja noch eine Weile Zeit um eine Entscheidung zu treffen, ... schauen wir mal :)

  • Denke bei mir wird es im Zeitraum von 3 1/2 Wochen etwa 26 Tage:

    Frankfurt - Chiemgau - Lienz - Passo Monte Croce Carnico - Palmanova (Friaul) - Rovanjska (Zadar) - Perast (Kotor) - Vlore - Igoumenitsa - Korfu (5 Tage) - Peleponnes ( 5 - 7 Tage) - Patras - (Fähre) - Venedig/Ancona - Gardasee - Frankfurt.

    Da wo es gefällt wird mal länger Pause gemacht. Strecke ca. 3500 -4000km

    Mal schauen ob der Rentner mitfährt haha

  • Hahaha, Du glaubst doch nicht, dass Du ohne den Rentner fährst. Mich kann man doch nicht alleine zuhause lassen und ich kann Dich doch auch nicht alleine die schönen Gegenden anschauen lassen. Einzigstes Hindernis wäre, wenn Deine Termine mit meinem Abenteuer Nepal kollidieren würden. Dieser ist jedoch noch nicht fix, wird aber Frühjahr 2020 sein.:bier: