Reifen für den X-ADV

  • Na, dann bin ich ja mal gespannt wenn ich aus Korsika zurück komme, wie mein Battlax SC und der T31F gelitten haben.

    Jetzt haben Sie ca. 2700km gelaufen und sehen gut aus.

    Und, wie war's mit den Schluppen??

  • So, aus Tirol zurück - 2.000 Km Pässe in 6 Tagen und jetzt sind die 29.000 voll.

    Das war dann auch das Ende für den 3. Serienhinterreifen und weil vorne auf dem bereits gewechselten Reifen auch schon wieder 3.000 km drauf waren, habe ich den beiseite gelegt und auf den AX 41 S gewechselt.


    Läuft schön rund und lenkt leichter ein.

    Geht subjektiv schneller um´s Eck und funktioniert auch mit 2 Personen prima.

    Singt leicht und leise auf der Autobahn, aber die Vibrationen vom Serien-Blockprofil sind weg.


    Bei 25-37 Grad ist ein gutes Fahrverhalten allerdings kein Kunststück - mal sehen wie es bei schlechteren Bedingungen wird.

    Insgesamt bisher schöne Optik gepaart mit sehr gutem Fahrverhalten - ich glaube, es hat sich gelohnt.

    Klare Kaufempfehlung - war auch günstiger als die Serie (93,30 / 99,41 Euro) bei Reifensuche.com

    Back to Battlax also - war als SC auch auf dem Tmax.


    Glückauf aus dem Pott

  • Auf Korsika dürfte es kein großes Problem sein einen Satz Reifen, mit 3000km platt zu machen. :question:

    Auf Korsika hat er nach 1.500 gemütlich gefahrenen Kilometern in Österreich eh nur mehr 800 km gehalten.

    Morgen kommen die Pirelli's drauf.

    Werde vermutlich aber erst Ende September nach den Grand Alps berichten können.

  • Auf Korsika dürfte es kein großes Problem sein einen Satz Reifen, mit 3000km platt zu machen.

    Weit gefehlt, die gesamte Tour waren für mich mit viel Autobahn 3700km.

    Schon auf der Strecke von Parma nach La Spezia kann man schön auf der Autobahn durch den Appeninn wedeln.

    Auf Korsika waren es rund 1200km.

    Die Reifen sehen immer noch gut aus und halten bestimmt noch 2000 - 3000km.

    Das wären dann im Gesamten zw. 7-10000 km.

    Da es ja bekanntlich auf Korsika 2-3 Kurven hat, sollte man vermeiden in die Kurven reinzubremsen.

    Bin nicht geschlichen und damit man Gesund nach Hause kommt, reichen 40 - 60 km/h vollkommen.

    Gerade am Kap Corse, geht eigentlich nicht mehr. Es sei denn, man hat kein Spaß am Leben oder der Natur.

  • Hallo For-rum-ler,

    auch ich habe auf meinem Honda X-ADV neue Schluffen montieren lassen.

    Und hier meine Ausführungen zu dem Thema:

    Eigentlich war ich mir sicher in diesem Jahr keine neuen Reifen montieren lassen zu müssen, mein X-ADV hatte ja erst 3300 km gefahren. Aber die „Überraschung“ kam.

    Die serienmäßigen Bridgestone TW’s waren bereits nach 4763 km gar, d.h. eigentlich der Vorderradreifen. Das Profil war nach einer Wochentour von 1350 km auf den Seiten ungleichmäßig bis unter 2mm abgefahren. War meist in kurvenreichen Gegenden unterwegs, flott gefahren aber nicht gerast, so wie man halt fährt wenn es Laune macht. Allerdings waren die Temperaturen meist über 30° C. Aber dann … wieder zuhause … bei der Fahrzeugpflege … war ich erschrocken über den Zustand meines Vorderradreifens. Die mittleren Blöcke hatten gut 4mm Profil, die Seiten unter 2mm, wie abgeschnitten. Außerdem waren die mittleren Blöcke in der Kontur auch nicht mehr rund, sondern wulstig. Es ist offensichtlich, dass die seitlichen Blöcke aus einer anderen Gummimischung bestehen. Aber leider ist der Härteunterschied wohl zu krass und unausgeglichen, wodurch eine stufig abgesetzte Kontur entsteht. Hinzu kommt das die Profilblöcke bei den TW’s versetzt angeordnet sind und dadurch der Koturunterschied absatzmäßig, also in Laufrichtung nicht linear ist. Das Fahren wird in Kurven kippelig und das Laufgeräusch nimmt zu (soweit man es beim Fahren war nimmt).

    Der hintere Reifen war soweit o.k., hatte noch gut 5mm Profil in der Mitte, nach außen noch etwas mehr.

    Bemerkung:

    Mir ist schleierhaft wie jemand hier im Forum 15300 km mit den TW’s hinbekommen haben soll … (gepostet im Thema „Reifen für den X-ADV“ am 27. 10.2018)

    Fazit:

    Nicht lange fackeln!

    Hatte mich entschlossen gleich beide Reifen auszutauschen. Ich bin Straßenfahrer und brauche keine Crossbereifung.

    Habe nun die Straßenbereifung von Michelin „Pilot Road 4 “ vorne (17“) und „Pilot Road 4 Scooter“ hinten (15“) montieren lassen.

    Ich hatte diese Reifen bereits auf meinem Tmax 530, bin damit selbst 8000 km gefahren und war sehr zufrieden. Min. 1500 km wären noch möglich gewesen, hatte den Tmax aber im März 2019 verkauft und bin auf X-ADV umgestiegen.

    Das Profil der Michelin Reifen fuhr sich in allen Bereichen gleichmäßiger ab und die Reifen blieben rund, es entstand kaum Sägezahn. Ich hatte immer ein gutes und sicheres Fahrgefühl in allen Fahrsituationen, vor allem hatte mich der sichere Lauf auch bei Regen überrascht. Die Profilierung ist anscheinend für einen exakten Lauf auf der Straße optimal in Kombination vorne und hinten abgestimmt.

    Empfohlen wurden mir die Reifen damalig von Bekannten aus Österreich, Mitglieder im Tmax Forum. Hatte mir damals gedacht: “Wenn’s von den „Bergziegen“ kommt, kann es nur gut sein“.

    Ich werde beizeiten berichten wie sich die Michelin „Pilot Road 4“ auf meinem X-ADV künftig verhalten. In den Testberichten wurden die Reifen sehr positiv bewertet und ich habe meine eigenen guten Erfahrungen gemacht.

    Leider haben mich Reifen von Bridgestone bisher nicht überzeugt, die ersten auf meinem damaligen Tmax waren auch nicht gut.

    Gruß Ralle

  • Auch beim Dauertest in der Zeitschrift Motoretta wurden die Brückensteiner bei 12.000 km gewechselt, da sie leicht eckig waren. Laut Tester hätten diese aber noch einige tausend Kilometer gehalten. Für mich nicht nachvollziehbar.

    Auch kenne ich das von einem anderen Rollforum wo behauptet wird, dass bei manchen die Reifen trotz sehr sportlicher Fahrweise 20.000 - 22.000 Kilometer halten.

    Offenbar mache ich irgendetwas falsch. Bei mir halten die Reifen so um 6.000 km.

  • Hallo Ralle,

    jeder hat eine andere Vorliebe für Reifen.

    Der Road 4 war für mich der schlechteste Reifen das Vorderrad sowas schwammig.

    Der Dunlop Roudsmart 3 war der beste bis jetzt.

  • Könnte ja auch mit der Fahrweise jedes einzelnen zusammen hängen.

    Ich bin mit der Bridgestone-kombi T31 / SC-R (nicht Rain) sehr zufrieden.


    Aber mich interessiert immer noch der AX 41S

  •    


    So sah mein Vorderreifen:was:, nach nicht mal 7000 Km aus:Sauer:, der musste dringend ersetzt werden:grumpf:, ich wollte ja den AX 41S:zwinker:,

    doch der ist zur Zeit:breitgrins:, in der Schweiz nicht verfügbar:daumenrunter:, so nahm ich halt den Michelin Pilot Road 5:daumenhoch:,




    mit Michelin:daumenhoch:, habe ich bei meinen BeverlysDau2:, gute Erfahrungen gemacht:breitgrins:, mal schauen wie lange die halten:lol:, der Hinterreifen ist noch gut:Cool1:, der wird später ersetzt:Cool4:.

  • Nach den ersten 350 km mit den Pirelli Angel GT vorne und dem Diablo Rosso Scooter hinten kann ich folgendes berichten:

    Kein Vergleich zu original Bereifung. Wendig, kurvenwillig, stabil bis zu Kante - einfach eine Freude mit dem XADV zu fahren. Bin noch auf die Kilometerleistung gespannt. Wenn es über 6.000 km werden, dann bin ich schon zufrieden.

  • Hallo Ralle,

    jeder hat eine andere Vorliebe für Reifen.

    Der Road 4 war für mich der schlechteste Reifen das Vorderrad sowas schwammig.

    Der Dunlop Roudsmart 3 war der beste bis jetzt.

    Hallo BMW geschädigter,

    vielleicht liegt das an deiner Fahrweise.

    hahahahahahahahahahahahahahahaha


    Ich hatte immer sehr gute Erfahrungen mit den Michelin Pilot Road 4.


    Nun, bei einer Honda kann das natürlich ganz anders sein.

    :D


    Gruss

    Dolderbaron


    :thumbup:

  • Hallo Dolderbaron:hello:,

    was ist hast du ein Fahrzeug oder ein Stehzeug:New_shy:, bei erst 25 Km wird die BMW wohl geschont:question::zwinker:, ich habe nun bei mir den Michelin Pilot Road 5 montiert:Klasse:., bis jetzt erst Vorne:breitgrins:, da hinten noch genug Profil war:cool2:, bis jetzt noch keine grossen Touren gemacht:sun:, wird aber bald folgen:Cool3:, mal schauen was der verträgt:Cool4:, vor allem bin ich gespannt:idee:, wie viele Km ich fahren kann:was:, in den nächsten zwei Wochen werde ich schon einige Km fahren:mt:, und dann folgt wohl auch Hinten etwas neues drauf:daumenhoch:, mal schauen was es wird:idee2:.

  • Habe jetzt Michelin Pilot Road 4GT vorne und Michelin Power 3 Scooter hinten montieren lassen.

    Fahrverhalten ist gerade beim einlenken oder Slalom fahren sehr wendig geworden, im Gegensatz zu den OEM Bridgestone.


    Der vordere war Blank nach 7500km der hintere hatte noch sehr gutes Profil, also hätte bestimmt nochmal 7500km gehalten.

    Da der Reifen hinten aber im Regen eine absolute Katastrophe ist habe ich frühzeitig getauscht.


    Habe in der Hoffnung einer höheren Laufleistung vorne, jetzt den GT genommen und nicht den normalen 4er

  • Am Montag kommen die gleichen wieder drauf.

    Bridgestone T31 und SC2 R

    Halten ca 10000km. (auch Korsika)

    Sehr guter Reifen.

    250,- € mit Montage.

  • Der Reifenhändler der es 6 mal geschafft hat mir anständig die Reifen zu wechseln, hat mir schöne Macken in das Hinterrad gemacht.